Lichtenberg – Gestern Nachmittag erlitt ein bisher noch nicht identifizierter Mann in Friedrichsfelde lebensgefährliche Verletzungen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach den bisherigen Ermittlungen geriet er gegen 14.30 Uhr mit einem 21-Jährigen in einer Wohnung in der Rhinstraße in einen Streit, in dessen Verlauf er mehrere Stich- und Schnittverletzungen erlitt.


Er kam in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Polizisten des Abschnitts 64 nahmen den dringend tatverdächtigen 21-Jährigen noch in unmittelbarer Tatortnähe fest. Er wurde der Kriminalpolizei der Direktion 6 überstellt, welche die weiteren Ermittlungen übernommen hat.

Quelle: Polizeipräsident Berlin

-Mimikama unterstützen-