Innehalten, ein mittlerweile selten benutztes Wort und noch seltener wird es auch umgesetzt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Heute möchten wir Euch eine Nutzeranfrage zeigen, die einmal nichts mit Fakes, Betrug und Politik zu tun hat. NEHMT EUCH ZEIT und LEST das mal bitte durch:

Liebes Mimikama- Team

ich wende mich nicht wegen einer Fake-Seite auf Facebook an euch, sondern wegen eines Anliegens, dass mit irgendwie grad sehr wichtig erscheint.

Und zwar habe ich vorhin einen Link auf Facebook entdeckt, der zu einem Spende für die Kinderklinik Mh Hannover aufruft. Dort gibt es leider keinen separaten Raum für Eltern, die sich von ihren Säuglingen verabschieden müssen.

Ich stand dem Thema einem Spendenaufruf auf Facebook zu teilen und eventuell sogar zu spenden bisher sehr sehr sehr kritisch gegenüber. Deswegen habe ich zunächst den Betreibern der Seite geschrieben, um eine Reaktion auf meine Skepsis zu bekommen und ich muss sagen, dass diese sehr positiv ausgefallen ist. Mir wurde Verständnis entgegengebracht und ich wurde gebeten den Beitrag einfach nur zu teilen, wenn ich nicht selber spenden möchte und dass ich Informationen über den Abschiedsraum und die Spendenaktion auch bei der Kinderklinik erfragen könnte.

Mein Anliegen an euch wäre nun, dass ihr euch einmal selbst ein Bild macht und vielleicht könnt ihr auch darauf aufmerksam machen, dass es diese Seite gibt und ein solcher Raum sicher nicht nur an der MH Hannover fehlt. ich habe bei euch auf der Seite nämlich schon einmal einen Post zu einem kranken kleinen Mädchen gesehen, über das ihr berichtet hattet ( wenn ich mich richtig erinner). Mir geht es nicht darum, zu weiteren Spenden aufzurufen, sondern einfach Leuten zu zeigen, dass es auch andere wichtige Angelegenheiten gibt

Wir haben uns dies angesehen und haben uns ein eigenes Bild darüber gemacht!

Viel zu sehr reißen uns vorgeblich tagesaktuelle Themen in den Medien und sozialen Netzwerken mit. Erdogan, Flüchtlinge, brennende Wohnheime, EM und Attentatsbefürchtungen, Antifa, Brexit und vieles mehr.

image

Wir rennen von Instagram zu Facebook zu Twitter zum Newsportal diverser Anbieter und den gleichen Weg wieder zurück, unternehmen den verzweifelten Versuch in unserer Filterblase einer der ersten zu sein, der ein Thema findet und den anderen näherbringt, jagen Neuigkeiten und Meldungen hinterher aus Angst irgendetwas zu verpassen.


SPONSORED AD


Nehmen wir doch einfach mal den Fuß vom Gas

Nehmen wir doch einfach mal den Fuß vom Gas, fahren die Betriebsgeschwindigkeit unseres Bewusstseins runter, holen einen Augenblick tief Luft und schauen auf die Dinge, die neben denen aus der Tagespresse noch wichtig sind.

Es gibt wichtigeres

Nehmen wir uns die Zeit neben uns zu schauen, Schmerz und Trauer gibt es nicht nur in großen Gebinden auf Facebook und in den Nachrichten.

Viel mehr läuft nahezu täglich in unserem unmittelbaren Umfeld ab, meistens ohne, dass wir es mitbekommen.

Viele von uns sind Eltern geworden ganz ohne größere Komplikationen und Probleme, aber es gibt auch die andere Seite der Medaille Eltern bei denen es nicht so einfach und problemlos läuft.

Diese Eltern bangen am Bettchen ihrer neugeborenen Babys um das kleine Wesen, hoffen und beten, manche dieser Gebete und Hoffnungen bleiben unbeantwortet und ihnen steht einer der schwersten Momente ihres Lebens bevor.

Sie müssen sich von ihrem Kind verabschieden.

Allzu oft gibt es für diesen Moment keinen abgeschiedenen ruhigen Raum.

image

Eine Tatsache, die auch uns in dieser Form nicht bekannt war und der uns sehr betroffen macht, deshalb teilen wir heute den Spendenaufruf für einen Abschiedsraum in der Kinderklinik der MH Hannover, damit Eltern in diesem schweren Moment einen Ort haben, der nicht sofort ein kaltes weißes Krankenhauszimmer ist.

Es gilt einen Ort der Ruhe zu schaffen, damit sich die Eltern dorthin zurückziehen können, mit sich und ihrem Kind einen letzten gemeinsamen Moment haben bevor sie es auf die Reise zu den Sternen schicken.

Hier geht es zur Facebook-Seite “Abschiedsraum für die Kinderklinik MH Hannover

image

Und hier zur Webseite: https://www.leetchi.com/c/abschiedsraum-mh-kinderklinik-hannover

Über den Spendenaufruf!

Immer wieder müssen Eltern ihre Kinder zu den Sternen reisen lassen und leider steht der Kinderklinik in Hannover noch kein spezieller Abschiedsraum dafür zur Verfügung, da bisher einfach die finanziellen Mittel dafür fehlen. Wir selber mussten erfahren, wie wichtig ein Abschied von seinem Kind ist. Mehr zu unserer Geschichte erfährst du am Ende. Jetzt möchte ich noch etwas über die Spende sagen:

  • Jeder Cent kommt direkt bei der Kinderklinik an und wird ausschließlich für das Errichten eines Abschiedsraumes eingesetzt.
  • Jeder Cent zählt. Es ist ganz egal wie viel du Spenden kannst oder möchtest, wir sind über jeden Beitrag gleichermaßen dankbar!

SPENDEN kann man direkt hier

Danke an Jule Heinemann für die Zusendung der Bilder und die Erlaubnis diese hier verwenden zu dürfen!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady