Aachen – Ungewöhnlicher Diebstahl: Ein bislang unbekannter Mann hat vor einer Woche, am Donnerstag, 12. Oktober, gegen 12.50 Uhr, von einer Tankstelle an der Breslauer Straße eine Druckluftpumpe entwendet. Das ergab jetzt eine Videoauswertung vom Tatort.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Dabei sieht man, wie der Mann, geschätzt etwa 70 bis 75 Jahre alt, mit einem Elektromobil auf das Tankstellengelände fährt, aussteigt und auf einen Gehstock gestützt, recht mühsam zur Luftdruck-Ladestation geht. Dort nimmt er das Gerät von der Ladestation, geht wieder zurück, stellt es auf die Fußrasten des Elektromobils, verstaut die Gehhilfe, setzt sich in das Mobil, dreht und fährt von dannen.


Hinweise auf den Mann gibt es bislang nicht.Hinweise bitte an die Kripo in Aachen unter 0241 – 9577 33201 oder 0241 – 9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten).

Quelle: Polizei Aachen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady