"Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen"

Künast: „Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen“

Von | 27. September 2018, 10:55

Bei Zitaten im Internet sollte man etwas genauer hinschauen. So auch bei diesem hier.

Wir erhielten einige Anfragen zu einem Zitate-Bild von Renate Künast – deutsche Politikerin, Bündnis90/Die Grünen. Und sie soll laut diesem Bild Folgendes gesagt haben:

Anfrage zu diesem Bild / Screenshot by mimikama.at

Anfrage zu diesem Bild / Screenshot by mimikama.at

„Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!“

Renate Künast Die Grünen

Es ist nicht das erste Mal, dass wir Anfragen zu Zitate-Bildern (vor allem im Bereich Politik) erhalten. Von verdrehten bis hin zu erfundenen Aussagen, muss man im Internet auf alles gefasst sein. Wer Ostertag kennt, weiß, wovon ich spreche.

Schauen wir uns also dieses Zitat etwas genauer an.

Der Faktencheck

Gesagt werden kann: Das Zitat stimmt so nicht bzw. Künast hat dies so nicht gesagt.

Das angebliche Zitat ist seit Anfang 2015 als Meme im Umlauf und basiert auf einer Aussage von Renate Künast, die sie bei der Sendung Beckmann – der Talk am 30. August 2010 machte.

Der Blog Zitate der Grünen schreibt am 7. Oktober 2016:

In der Talkshow „Beckmann“ saßen einst Thilo Sarrazin, Aygül Özkan – damalige Sozialministerin Niedersachsens – und Renate Künast beisammen, wobei Sarrazin Schwierigkeiten hatte, den Namen von Frau Özkan richtig auszusprechen. Daraufhin intervenierte Frau Künast offenbar mehrmals. Das obige Zitat lautet im Original wie folgt:

„Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher sich ihren Namen mal merken.“

Auch Künast selbst äußerte sich via Facebook zu dem kursierenden Zitat und schreibt am 23. Februar 2015:

Seit einiger Zeit gibt es eine Kampagne, die behauptet, ich hätte gesagt, Integration beginne damit, dass wir alle erstmal türkisch lernten.
Diese Aussage habe ich nicht gemacht.

Vielmehr habe ich vor Jahren in einer Gesprächsrunde bei „Beckmann/ARD“ auf Thilo Sarrazin reagiert, der sich schlicht weigerte den Namen von Aygül Özkan, einer weiteren Gesprächspartnerin, korrekt auszusprechen und gesagt:
„Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher sich ihren Namen mal merken.“

Auf diese Kampagne wird nicht näher eingegangen.

Es gibt desweiteren einen archivierten Twitter-Beitrag von Erika Steinbach – deutsche Politikerin, parteilos, bis Januar 2017 CDU -, die in der Vergangenheit des Öfteren durch streitbare Veröffentlichungen auf Twitter aufgefallen (siehe Deutschland 2030) ist.

Dieser gelöschte Tweet beinhaltet das angefragte Zitate-Bild:

Ergebnis:

Es handelt sich um ein verdrehtes Zitat, das Renate Künast so nicht ausgedrückt hat.

Der Satz lautete vormals: „Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher sich ihren Namen mal merken.“ und nicht „Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen“.

Wer jedoch der ursprüngliche Ersteller dieses Bildes war, ist nicht eindeutig festzustellen.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -