Essen: Nachbarn verständigten die Polizei, nachdem eine ganze Kuh in einem Hinterhof in der Karlsstraße in Essen-Altenessen zerlegt wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie der ‘NRW-aktuell’, ‘der Westen’ und die ‘Westdeutsche Allgemeine Zeitung’ berichten, wurde im Hinterhof eines Wohngebiets eine Kuh zerlegt, als besorgte Anwohner die Polizei informierten.

Diese rückte mit der Feuerwehr und dem Veterinäramt an und fanden zahlreiche Teile von Großtieren auf.

Unter anderem lagen mehrere Köpfe und Füße auf dem Boden des Hinterhofs.

Die Tiere wurden ordnungsgemäß mit einem Bolzenschussgerät getötet. Das Fleisch wurde von den “Schlachtern” im anliegenden Gebäude sofort weiterverarbeitet.

Zeugen zufolge wurde ein Teil der illegal zerlegten Tiere bereits an verschiedene Restaurants verkauft.

Die Polizei versiegelte das Kühlhaus und legte den Betrieb still.

Die Ermittlungen laufen.

Quelle: NRW-aktuell, der Westen, Westdeutsche Allgemeine Zeitung

-Mimikama unterstützen-