Was zum Teufel?

„Ist Herr Küblböck jetzt Carola Rackete….?“

Von | 15. Juli 2019, 10:18

Manchmal muss man Social Media einfach nur mögen! Gerade dann, wenn wirklich irre Behauptungen unterwegs sind. So wie diese hier!

Bitte lest euch das einfach mal durch und lasst das sacken:

Ja trau schau wem…!
… wurde „ES“ auch gerettet ?

Ist Herr Kübelböck jetzt Carola Rakete….? [sic!]

#Kübelböck Unfall, Suizid, oder gar Ritualmord?

Nur wenigen ist jedoch bekannt, daß er das in der Musikbranche verdiente Geld clever in die Solar Technologie investierte und damit zum Millionär wurde. Auffallend ist ebenfalls die Adoption durch die Millionärin Kerstin Elisabeth Kaiser im Jahre 2011, die Kübelböck seine Seelenverwandte nannte und die ebenfalls auf der 17-tägigen Überfahrt von Hamburg nach New York mit dabei gewesen ist. Außerdem möchte ich erwähnen, daß Daniel Alleinerbe ihrer Millionen gewesen wäre, was ebenfalls nicht für einen Selbstmord spricht.

- Werbung -

Zudem wirkt der Todesumstand an sich auf dem Schiff #AIDAluna an diesem Tag sehr merkwürdig.
Er war 33 Jahre = Höchster Grad der Freimaurer
Datum 9.9.18 =666 (9 gepiegelt ist 6 und die Quersumme von 18 ist 9)
Er wurde mit Sonne reich (Solar)
Und starb im Mond (das Kreuzfahrtschiff heißt AIDAluna)

Wenn man hier alle Zufälle zusammen nimmt, angefangen über Bohlens Aussage, den Hoody seiner Lieblingsmarke #CampDavid, die Hintergründe zur Marke, die auf die Clintons zurückzuführen ist, die unterschiedlichen Aussagen von Kübelböcks Freunden und der Zeitpunkt seines Todes mit den oben beschriebenen Tatsachen wäre es nicht soweit hergeholt, das es hier um mehr ging. …..

Ja, das findet man wirklich so auf Facebook. Darunter noch mehrere Bilder, auf denen Rackete tatsächlich Küblböck ähnlich sieht.

Screenshot Facebook

Screenshot Facebook

Wir haben lange überlegt, ob wir hier wirklich unsere Zeit mit einem Faktencheck vergeuden oder nicht einfach nur „Hahahaha nicht euer ernst 😂😂😂“ schreiben. Aber nun gut, schauen wir mal, ob Carola Rackete bereits vor dem 09. September 2018 irgendwo auftauchte, also dem Tag, seit dem Küblböck als vermisst gilt.

Tatsächlich ist sie davor kaum in Erscheinung getreten, was daran liegt, dass es eben kaum Medieninteresse an ihr gab. Kaum Medieninteresse heißt jedoch nicht „gar kein“ Medieninteresse.

- Werbung -

Deutsch Perfekt & Sea-Watch

Da gibt es diesen Artikel in der Zeitschrift „Deutsch Perfekt“ im Juli 2017, in dem Rackete portraitiert wird (siehe hier). Unter dem Titel „Als Kapitän auf der Sea-Watch“ wird sie interviewet. In diesem Artikel findet sich auch ein Foto von ihr.

Aber es gibt noch weiteres Bildmaterial von ihr, welches vor dem 09. September 2018 veröffentlicht wurde. Ein Beispiel: 22. April 2017

Ein paar Tage musste unsere Crew im Hafen ausharren, bis der Kran repariert war. Seit gestern morgen ist die Sea-Watch 2 wieder im Einsatzgebiet. Ahoi Kamerad*innen!Foto: Sharon Walia

Gepostet von Sea-Watch am Samstag, 22. April 2017

Sie ist auch auf diesem Bild vom 27. April 2017 zu sehen:

Gepostet von Sea-Watch am Donnerstag, 27. April 2017

Anhand der Fotos und des Artikels erkennt man, dass Rackete durchaus vor 2017 schon in Erscheinung getreten ist und nicht erst „existiert“, seitdem Küblböck vermisst wird.

So, ausgeschwurbelt. Ich brauche nun einen Kaffee.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -