-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Wir warnen vor angeblichen Kreditangeboten und Kreditgebern, die Kontakt per E-Mail mit Internetusern aufnehmen. Dieser Bericht behandelt einen echten Fall!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Internetbetrüger und Cyberkriminelle sind immer wieder auf der Suche nach neuen Opfern. Dazu versenden sie Tausende von E-Mails, welche sich alle sehr ähnlich sind. Die Inhalte dieser E-Mails wurden in seinem sehr schlechten Deutsch verfasst und sehen in etwa so aus:


Von: info@deutsch-finanz.com
Datum: 27. Juli 2016 um 03:17:48 MESZ
An: XXX
Betreff: AW: Darlehensanträge 10.000 euro‏

Hallo

Ich bin ein französischer Staatsbürger.
Ich bestätigen den Erhalt Ihres Darlehens Anwendung.
Ich bin eine kreditgebende Stelle für Einzelpersonen.
Ich bin ernsthaft und ehrlich.

Mein Vorgehen ist legal und entspricht den europäischen Normen.

Parameter des Kredits:
Kreditbetrag: 10.000 Euro
Darlehenslaufzeit: 72 Monate
Jährliche Kredit-Rate: 2 %
Monatliche Zahlung Gutschrift: 147,50 Euro

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus:
Name:
Vornamen:
Beruf:
Gehalt:
Geschlecht:
Land:
Adresse:
Mobiltelefon:

Ich werde dann den Notar für die Abfassung des Darlehensvertrags kontaktieren.

Angenehmen Abend.

Claude PION


Man kann erkennen, dass hier private Daten abgefragt werden. Darunter der Name, der Beruf, das Einkommen, die Adresse und die Telefonnummer!

So arbeiten die Betrüger!

Leider ist es so, dass immer wieder Internetuser auf diese Masche herein fallen. Meist jene, die bei Ihrer Hausbank keinen Kredit mehr bekommen, da sie Kreditunwürdig sind.


SPONSORED AD


Sendet man nun dem Betrüger die angeführte E-Mail ausgefüllt retour, dann bekommt man in der nächsten E-Mail einen sehr sehr dubiosen “Darlehensvertrag”

image

Sowie eine E-Mail mit folgendem Inhalt: (Wir haben hier Passagen bewusst GELB hervorgehoben)

Hallo,

Gemäß dem Darlehensvertrag, ist Ihr Transfer 10.000,00 EUR validiert

* Dies ist eine Kopie des Überweisungsträgers als Anhang.

Dennoch müssen Sie im Voraus eine finanzielle Zusicherung zustimmen.

Die Versicherung deckt alle Fälle von unbezahlten Schulden mit Bezug zu einer Krankheit, Behinderung, Arbeitslosigkeit oder Tod.

Versicherung Kosten beliefen sich auf EUR 1.000,00.

Um Ihnen zu helfen, akzeptieren wir Zahlung in zwei Raten:

1. Sie zahlen EUR 500,00 jetzt vor der Übertragung von 10.000,00 EUR auf Ihr Bankkonto in der Österreich.
2 – Sie bezahlen die restlichen 500,00 nach Erhalt der Überweisung von 10.000,00 EUR auf Ihr Bankkonto in Österreich.

Bezahlen die EUR 500,00 hier in Frankreich.  Entweder durch Banküberweisung.

Name der Bank:   CAISSE D’EPARGNE PICARDIE
Kontobezeichnung: Claude PION
IBAN: FR76 1802 5101 0004 3404 8446 031
BIC:  CEPAFRPP802
Betrag: EUR 500,00

Nach Zahlung von EUR 500,00 senden es Ihnen, die Kopie der Versicherung.

Ihr Kredit wird innerhalb in Ihrem Konto in der Österreich verfügbar sein.

Vielen Dank für das Verständnis.

Claude PION

VORSCHUSSBETRUG!

Was man hier erkennen kann ist ein sogenannter Vorschussbetrug! (GELB markiert)

Sprich der Betrüger verlangt nun von seinem Opfer eine Zahlung in der Höhe von 1000 EUR. Angeblich diene dieser Betrag zur Abdeckung einer Versicherungsprämie, die notwendig sei um den Kredit anweisen zu können.

Hierbei handelt es sich um einen ECHTEN FALL, der uns von einem User zugetragen wurde. Wir haben ihm darauf hingewiesen, dass er die Finger davon lassen soll und haben ihm noch weitere Tipps dazu gegeben.

Seine Antwort:

Danke für die schnelle Antwort!

Habe 5 Kinder und wollte meine Restschuld bezahlen und Ihnen einen kleinen Urlaub finanzieren!

Vielen vielen Dank nochmals!

Mit freundlichen Grüßen

An dieser Antwort erkennt man, dass diese Betrüger es genau auf solche User abgesehen haben. Also eine Familie mit Schulden, die sich auch mal was gönnen wollte Trauriges Smiley