-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Mettmann – Am frühen Mittwochmorgen des 05.07.2017, kam es im Mettmanner Stadtgebiet zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Bislang unbekannte Täter hatten zu nicht genau bekannter Stunde mehrere selbstgebaute sogenannte „Krähenfüße“ auf der Fahrbahn der Düsseldorfer Straße in Mettmann in Höhe der Hausnummer 47 ausgelegt. Die Fahrer zweier Fahrzeuge (VW Bully und VW Touran) erkannten diese Gefahrenstelle zu spät und überrollten mit ihren Fahrzeugen die „Krähenfüße“, so dass die Reifen der Pkw beschädigt wurden. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 250,- Euro.

Bisher liegen der Mettmanner Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon: 02104/ 982-6250, jederzeit entgegen.