-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image Ein tolle Pressinfo erreicht uns diesmal und zwar kann man auf MyVideo über 200 Blockbuster in voller Länge ansehen! Finanziert wird das Ganze über Werbung. 

Berlin (pte/06.09.2010/11:50) – MyVideo.de baut das kostenlose Filmangebot für die Nutzer deutlich aus. Ab sofort stehen im neuen Design unter "MyVideo Filme" http://www.myvideo.de/filme über 200 Blockbuster in voller Länge zur Auswahl.

"Wir sind als Unternehmen schon so eigenständig, dass wir direkt mit den Filmverleihern sprechen und nicht über dritte Firmen. Wir werden diesen Bereich noch weiter ausbauen und versuchen, bei weiteren Lizenzgebern anzudocken",

erklärt Manuel Uhlitzsch, Geschäftsführer Magic Internet der Media-Agentur von MyVideo, gegenüber pressetext.

Das Angebot ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Der Service ist durch die Einbindung von Werbung für den Nutzer kostenlos. Da es auch Filme gibt, die für Jugendliche nicht geeignet sind, müssen sich User mit Angabe des Geburtsdatums auf dem Portal registrieren. Erst dann können sie auf das Angebot zugreifen.

Einfache Bedienung
Für die einfache Orientierung auf dem Portal sorgt die Kategorisierung der Filme in verschiedene Genres wie Comedy, Drama, Action oder Science-Fiction. Sämtliche Filme stehen per DSL als Video-Streaming in hoher Qualität zur Verfügung. Wöchentliche Filmtipps und aktuelle Top-10-Listen helfen den Cineasten bei der Auswahl ihrer Lieblingsfilme.
Vermarktet wird das Angebot von SevenOne Media, dem Bewegtbildvermarkter der ProSiebenSat.1 Group. "MyVideo ist eines der führenden Entertainment-Portale im deutschen Internet. Unser erweitertes Kino-Angebot wird dazu beitragen, diese Positionierung zu stärken", beschreibt Uhlitzsch.

Aussender: pressetext.austria

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady