Schönebeck – Naumburg – Am 10.06.2017, gegen 18:50 Uhr bestieg der bisher unbekannte Täter in Schönebeck (Elbe) einen Regionalexpress, der von Magdeburg nach Naumburg fuhr.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Noch beim Halt in Schönebeck (Elbe) forderte ihn die Zugbegleiterin auf, seinen Fahrausweis vorzuzeigen. Da der Mann keinen Fahrausweis mit sich führte, bat die Zugbegleiterin ihn den Regionalexpress wieder zu verlassen.

Der junge Mann trat daraufhin die Zugbegleiterin mit seinem beschuhten Fuß gegen ihren Oberschenkel und wollte sie auch schlagen. Er verließ anschließend den Regionalexpress in Schönebeck (Elbe). Mit seiner Tat erfüllte der Täter den Straftatbestand der Körperverletzung und der versuchten Nötigung.

Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg bittet nun um ihre Mithilfe zur Identifizierung des jungen Mannes.

Der männliche Tatverdächtige ist:

  • ca. 170-175 Zentimeter groß
  • ca. 20 Jahre alt
  • am Tattag trug er ein schwarzes Hemd, darunter ein rotes T-Shirt sowie eine dunkle Hose
  • er führte mehrere Taschen und Beutel mit sich

Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 565490), unter der kostenfreien Bundespolizei – Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

-Mimikama unterstützen-