Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Der ein oder andere hat bestimmt schon einmal (hier denken wir an FarmVille Spieler usw. welche für das Spielen "Nachbarn" benötigen) Freundschaftsanfragen von Ihnen nicht bekannten Personen bestätigt. Doch hier ist Vorsicht geboten den hinter gewissen "unbekannten" Personen kann sich eine ganz böse Software verbergen. Forscher von der Universität "British Columbia" in Kanada, machten einen Versuch indem sie eine ganze Reihe von "falschen Facebook-Freunde" erstellten. Diese künstlichen Freunde nennen sich "Socialbots"

Was sind "Socialbots"?

Im Falle von Facebook sind dies keine "menschlichen" Personen, welche sich hinter einem Nutzerprofil verbergen sonder eine Software, welche sich mittels Postings und Kommentaren dem Gegenüber anpasst – und so wirkt es als sei es eine "echte Person"

Die "Socialbots" (Künstliche Intelligenz)

Diese künstlichen Facebook-Freunde hatten nur ein Ziel und zwar so viele Freunde und deren Daten zu sammeln was Ihnen nur möglich war.

Die Forscher erstellten 102 "Socialbots" und stellten diese auf Facebook. Das Endergebnis war ein Wahnsinn.

Über einen Zeitraum von nur wenigen Wochen konnten diese "künstlichen" Freunde 3.000 echte Facebook-Freundschaften knüpfen sowie wurden über 45.000 E-Mailadressen und über 14.000 Wohnadressen "erwirtschaftet".

Wenn diese "Socialbots" echte Betrüger gewesen wären, also keine künstliche Intelligenz,  dann hätte diese noch weitere Infos einholen können wie Bankdaten, Kreditkarteninformationen usw.

Viele Facebook-Nutzer sind viel zu vertrauenswürdig denn 60% der "Anfragen" wurden bestätigt!

Gegen Viren, Trojaner und anderes "Ungeziefer" gibt es Antivirensoftware aber diese  "Socilabots" kann man nicht erkennen, denn die Software passt sich an das jeweilige Posting-Verhalten des Facebook-Nutzers an und hat nach "außen hin" ein ganz normales Nutzerprofil!!!

mimikama-Tipp:

Seit Vorsichtig mit Freundschaftsanfragen von Nutzern welche Ihr nicht kennt und fragt lieber einmal mehr nach wer "er/sie" ist bevor Ihr eine Freundschaftsanfrage annehmt.

Was man am Rande noch anmerken muss (wir hoffen, dass diese Info auch der Wahrheit entspricht) ist, dass die "Facebook-Security" die Socialbots nach und nach erkannt und diese Profile gelöscht hat!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady