Es ist nicht das erste Mal, dass wir uns mit dem Thema “BRD GMBH” beschäftigen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Aber über diese Meldung waren auch wir etwas verwundert.

image

Folgt man dem Verweis, dann landet man auf einer Webseite, die sich “MM NEWS -Wissen was wirklich los ist”  und hier steht dann u.a.

USA kündigen Teilverkauf der BRD GmbH an

Washington mischt die Märkte auf: Die USA planen einen Teilverkauf der BRD GmbH. Das hat US-Präsident Barack Obama heute überraschend bekanntgegeben.

Bei den rund 81 Millionen Angestellten drohen nun Personalkürzungen. – Wilde Spekulationen über mögliche Interessenten.

Untermalt wird das ganze noch mit diesem eingebetteten Video:

 

Stimmt das?

Dem aufmerksamen Leser wird bereits aufgefallen sein, dass es sich hierbei um ein Video vom “Postillon” handelt Smiley


SPONSORED AD


Und wenn man etwas recherchiert, dann findet man auch den SATIRE-Bericht bei ihm auf seiner Webseite.

Der Ersteller selbst verweist sogar auf die Nachrichtenagentur “DPO” und hat es nicht bemerkt, dass er einem Satirebericht aufgesessen ist.

image

Und das “spannende” dabei ist, dass dies sofort von diversen Medieninkompetenten Seiten gleich wieder geteilt wird.

Am besten war ja die Aussage in einem Forum:

image

Bei Facebook wird dieser Text aber bereits tausendfach geteilt.
Da wird es schon der Wahrheit entsprechen.

Da hilft es auch nicht, wenn Nutzer  in den Kommentaren den Hinweis hinterlassen, dass es sich um den Posti handelt.Smiley

image

Die anderen Kommentare ersparen wir Euch an dieser Stelle, denn viele von den Hunderten Kommentatoren sind voll auf den Inhalt eingegangen und haben das Geschrieben geglaubt.

Fazit: Die Seite MM-News / Wissen was los ist sollte ggf. vielleicht nochmals Ihren Seitentitel überdenken Smiley

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady