-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Da staunten die Teilnehmer des Gewinnspieles aber, als die Seite “Knallergewinn” auf Facebook auf einmal den Statusbeitrag entfernte, indem dem Nutzer eine 500 GB Sony Playstation gewinnen hätten können!

Es handelt sich um diese Seite auf Facebook:

image

Bis vor kurzem war noch folgender Statusbeitrag auf der Seite zu finden:

image

Der Statusbeitrag als Wortlaut:

Wir erhielten 135, 500 GB Sony Playstation 4, die nicht verkauft werden können, weil sie nicht richtig eingepackt worden sind bzw. weil die Verpackung beschädigt wurde. Aus diesem Grund machen wir eine Verlosung auf dieser Seite! Einfach die folgenden Schritte erledigen und Sie nehmen an der Verlosung teil!
Schritt 1. Drück auf „Gefällt mir“ auf dieser Seite Knallergewinn
Schritt 2. „Like“ dieses Foto
Schritt 3. Teile dieses Foto
Schritt 4. Kommentiere mit KNALLER
Die glücklichen Gewinner werden am 1. April 2017 ausgelost. Nur Personen, die alle Schritte abgeschlossen haben, kommen in den Lostopf. Die Gewinner werden auf unserer Fanseite oder durch eine persönliche Nachricht informiert.
Viel Glück

Dieses Gewinnversprechen gibt es nun nicht mehr!

Auf der Seite ist im Moment (02.12.2016 / 13:33 Uhr) kein Statusbeitrag mehr vorzufinden:

image

Der Ersteller hat die User einfach veräppelt und den Statusbeitrag gelöscht!

Wundert man sich als Teilnehmer hier wirklich?

Ja, es gibt immer wieder Nutzer die an das “GUTE” glauben und meinen “Vielleicht gibt es ja da wirklich etwas zu gewinnen”, aber dem ist nicht so. Gewinnspiel die angeführte Aufmachung vorweisen, haben noch nie etwas verlost. Es gab hier noch nie Gewinner. Hier werden Nutzer immer wieder nur veräppelt.

Schadet doch nicht!

Doch und zwar kann das ANSEHEN darunter ggf. leiden, denn die Freunde bekommen dies ja mit, dass man bei solchen Gewinnspielen immer wieder etwas “liked”

Daher bitte immer: Zuerst denken – dann klicken

An dieser Stelle verweisen wir auf unseren Bericht: So erkennst du gefälschte Gewinnspiele auf Facebook!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady