Ludwigsburg: Noch nicht geklärt sind die Umstände eines zweifachen Tötungsdelikts am Samstag im Stadtteil Aurich.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gegen 21.40 Uhr fand die vom Vater getrennt lebende Mutter die beiden gemeinsamen 4 und 5 Jahre alten Kinder in leblosem Zustand im Haus des Vaters auf.

Sie wiesen schwere Kopfverletzungen auf, die ihnen vermutlich durch stumpfe Gewalt beigebracht worden waren.

Die Kinder hatten Freitag und Samstag absprachegemäß bei dem 38-Jährigen verbracht und sollten abends von der 34-Jährigen abgeholt werden.

Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen, der sich mutmaßlich selbst verletzt hatte, am Tatort fest.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er derzeit von Polizeibeamten bewacht wird.

Die Mutter wurde ebenfalls in ärztliche Obhut übergeben. Die kriminaltechnischen Maßnahmen dauern derzeit an.

Eine Obduktion wird zeitnah anberaumt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn erfolgt die richterliche Vorführung des 38-Jährigen am Sonntagnachmittag.

Quelle: Polizei Ludwigsburg

-Mimikama unterstützen-