Essen  – Montag Nachmittag forderten zwei bewaffnete Jungen (11,13) auf der Altenessener Straße 610 das Handy einer jungen Frau.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nach bisherigen Ermittlungen waren die beiden Kinder mit Messern und einem Holzfällerbeil bewaffnet. Das Beil und die Messer stahlen die Jungen zuvor von einer Baustelle, bzw. einem nahe gelegenen Geschäft. Offenbar hatten sie nicht mit der Courage der jungen Frau (20) gerechnet, die trotz der vorgehaltenen Waffen nicht auf ihre Forderung einging.

Stattdessen verfolgte sie mit einer weiteren Zeugin die noch strafunmündigen Räuber und alarmierte zeitgleich die Polizei über den Notruf. Noch in der Nähe, an der Karnaper Straße, nahmen Polizisten die verhinderten Räuber kurz darauf in Gewahrsam. Die beiden Jungen konnten später unbewaffnet ihren Erziehungsberechtigten übergeben werden.

Das Jugendamt wurde von der Ermittlungsgruppe Jugend der Essener Kriminalpolizei informiert, die den Fall übernahm.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Essen