-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Pornografische Bilder gezeigt – die Polizei bittet um Hilfe! (Eine Polizeimeldung vom Montag, den 13.03.2017)

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Hinweis: die Fahndungsbilder zu dem gesuchten Mann befinden sich auf den Webseiten der Polizei Berlin. Wir verlinken diese in unserem Artikel.

Mit Bildern sucht die Polizei nach einem Mann, der im Dezember letzten Jahres einem Mädchen pornografische Bilder gezeigt haben soll.
Der Gesuchte habe das Kind am 17. Dezember 2016, gegen 14 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Warschauer Straße (Berlin) zunächst angesprochen und anschließend aufgrund eines Zugausfalles die situative Orientierungslosigkeit ausgenutzt, um ihr mehrere pornografische Bilder auf seinem Smartphone zu zeigen.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildete Person und kann Angaben zu ihrem Aufenthalt machen?

Zu dieser Polizeimeldung gibt es drei Bilder.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664- 913 101, per Telefax an die Rufnummer (030) 4664- 913 199, per E-Mailoder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

via Pressemeldung Polizei Berlin