Weiden I.D. Opf. – Nachdem am 05.06.2017 bei der Kriminalpolizeiinspektion Weiden eine Mutter Strafanzeige wegen eines sexuellen Übergriffs auf ihre Tochter im Alter von unter 14 Jahren, erstattete, gelang den Kriminalbeamten die Identifizierung und Festnahme eines dringend tatverdächtigen Mannes.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich die Tat am Sonntag, 04.06.2017 in der Zeit zwischen 18:45 Uhr und 19:45 Uhr im Stadtgebiet von Weiden. Dem Festgenommenen, einem 18jährigen Heranwachsenden, wird vorgeworfen, das Kind schwer sexuell missbraucht zu haben. Während der Tat war der Mann in Begleitung eines Jugendlichen, gegen den bislang keine Vorwürfe erhoben werden.

Da sich die beiden jungen Männer nach der Tat unerkannt vom Ereignisort entfernten, unternahmen die Ermittler der Kripo Weiden große Anstrengungen um den mutmaßlichen Täter zu identifizieren.

Dies gelang schließlich durch den entscheidenden Hinweis eines Beamten einer Polizeiinspektion aus dem Landkreis Neustadt/W, nachdem alle Oberpfälzer Polizeidienststellen in die Fahndung nach dem Täter eingebunden wurden.

Der Tatverdächtige wohnt im Landkreis Neustadt/W und konnte am Dienstagvormittag, 20.06.2017 festgenommen werden. In einem weiteren Schritt gelang auch die Identifizierung seines Begleiters, eines Jugendlichen, ebenfalls aus dem Landkreis Neustadt/W.

Nach Durchführung verschiedener polizeilicher Maßnahmen wie beispielsweise einer Vernehmung als Beschuldigter, erfolgte am Mittwoch, 21.06.2017 die Vorführung des Tatverdächtigen vor den Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Weiden.

Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl gegen den 18-Jährigen wegen des dringenden Tatverdachts des schweren sexuellen Missbrauchs zum Nachteil eines Kindes. Der junge Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Weiden zu den genauen Tatumständen dauern an.

-Mimikama unterstützen-