Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Na danke, jetzt ist dieser tolle Clown”“ Trend in Mitteleuropa angekommen. Und nervt direkt: Medien erfinden den Begriff “Killer-Clown”, Facebooknutzer teilen Schauergeschichten.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Facebookseiten berichten von Säuberungsaktionen durch Clowns vor Halloween, um auf billige Weise Likes abzustauben (Hinterlässt du einen Daumen oben auf unserer Seite –>> [***] werden wir dich auf dem neusten Stand halten!).

image

Liebe Freunde …

Ganz ehrlich? Dieser Verängstigungsbullshit nervt. Der ganze Medienhype darum nervt irgendwie. Die Polizei muss nun auch schon ran, so schrieb die Polizei Wesel:

POL-WES: Wesel – Verdächtige Person

15.10.2016 – 09:24

Wesel (ots) – Am Samstag Morgen gegen 02:00 Uhr hielten sich zwei 17 und 22 jährige Männer am Weseler Bahnhof auf. Hier beobachteten sie einen als Clown verkleideten Mann, der mit einer Pistole hantierte und ein Messer mit sich führte. Als sich die beiden Männer dem Clown näherten, bedrohte er sie verbal in deutscher und englischer Sprache und entfernte sich anschließend in unbekannte Richtung. Beschreibung : ca. 180 – 185 cm groß, dunkles Oberteil mit Kapuze, dunkle Hose, weiße Maske mit roten Lippen und roter Nase.

Nachahmern sei an dieser Stelle gesagt: sofern jemand überhaupt mit dem Gedanken spielt, ein “lustiger” Horrorclown zu sein, dann müssen diese damit rechnen, auch mal an die Falschen zu geraten. Ich möchte nicht wissen, wie das dann ausgeht.

Die Polizei rät in “DerWesten” [1]:

„Spielen Sie bloß nicht den Helden“, sagt Sabine Vetter von der Polizei in Wesel: „Ob bewaffnet oder nicht – bleiben sie lieber fern von so einem Clown.“ Außerdem solltest du immer die Polizei rufen, rät Vetter.

„Selbst, wenn Sie keine Waffe erkennen, könnte er sie unter seinem Kostüm verstecken. Deshalb sollten Sie nicht die Aufmerksamkeit des Clowns auf sich ziehen“, so die Polizeisprecherin.

Und genau das denken wir auch: anstatt auf Facebook eine Panik zu verbreiten, sollte man im Falle einer Sichtung die Polizei anrufen. Nichts wirkt am Ende abschreckender, als wenn ein paar dieser albernen Clownereien von der Polizei aufgegriffen und danach bekanntgegeben werden. Abschreckung rules, aber dann anders herum.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady