Kettenbrief zu einer COVID-19 Studie verunsichert Menschen!

Kettenbrief zu einer COVID-19 Studie verunsichert Menschen!

Von | 6. April 2020, 9:56

Aktuell macht ein Kettenbrief via WhatsApp die Rundem der viele Menschen verunsichert. Angeblich möchte sich jemand Zutritt, unter dem Vorwand von Stichprobentests für eine COVID-19 Studie, in private Wohnungen verschaffen!

Es handelt sich um diese „COVID-19 Studie“ – WhatsApp-Nachricht:

Hallo, ich leite euch eine Info von einer Mutter von einer Mitschülerin von Tobias weiter:
Meine Eltern haben heute einen Anruf von einem Marktforschungsinstitut erhalten, daß sie zu den 2.000 Testpersonen gehören, die die Regierung stichprobenartig auf Corona testet, um die Dunkelziffer zu ermitteln (war eh in allen Medien). Sie haben eine RID Nummer (Testnummer) gekriegt, und die Info, daß man ihnen jemanden vom Roten Kreuz vorbeischicken wird, um den Abstrich zu nehmen.

Ich habe daraufhin die Hotline von der AGES angerufen, um mich rückzuversichern, und folgende Antwort erhalten:

1. Alle Testteilnehmer wurden schriftlich verständigt. Niemand wurde angerufen.
2. Die Tests sind bereits abgeschlossen.
3. Es haben sich heute schon mehrere Person gemeldet, wohl mit demselben Anrufverlauf wie bei meinen Eltern.

Fazit: Es handelt sich um einen Betrugsversuch, bei dem sich jemand Zutritt zur Wohnung verschaffen will. Die Telefonnummer hatte übrigens die Vorwahl 0732 (Linz). Ich habe dort angerufen, da läuft tatsächlich ein Tonband, daß man an einer Umfrage teilnimmt, aber leider gerade niemanden telefonisch erreicht. Sehr gut gemacht das Ganze. Bitte unbedingt an alle Eure Eltern und Großeltern weitersagen, um sie auch davor zu schützen.

Wir haben mit der AGES bzgl. der „COVID-19 Studie“ Kontakt aufgenommen und folgende Information erhalten.
Bei dem Kettenbrief handelt es sich um eine Falschmeldungen, denn diese Anrufe gibt / gab es wirklich!

Hallo! Ja, dazu gab es viele Emails und Sorgen ob es sich um Fakes handeln könnte. Das SORA Institut hat diesbezüglich eine Presseaussendung gemacht!
Kurz: Alle Haushalte wurden vorher von Jaksch & Partner (Linzer Telefonnummer) angerufen. Die Testungen werden nur von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Österreichischen Roten Kreuzes (weisen sich aus) durchgeführt. Siehe auch https://www.corona-studie.at/ Alles Gute, Ihr AGES-Team

- Werbung -

Die Presseaussendung:
COVID-19 Studie: Letzte Testungen heute Montag (6.4.2020)/ Repräsentative Erhebung im Auftrag des Wissenschaftsministeriums

Erhebung wird heute (6.4.2020) abgeschlossen. Der Großteil der Stichprobentests in 250 Gemeinden in ganz Österreich ist mittlerweile abgeschlossen. Die Auswertung im Labor der Medizinischen Universität Wien läuft.

Vereinzelt finden Testungen auch am heutigen Montag, den 6. April, statt, zum Beispiel in der Steiermark.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden vorher von Jaksch & Partner (Linzer Telnr) angerufen und über die Studie informiert. Die Teilnahme ist freiwillig. Testungen werden nur von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Österreichischen Roten Kreuzes (weisen sich aus) durchgeführt

KEINE FREIWILLIGE MELDUNG MÖGLICH:
Viele Menschen melden sich und möchten bei der Studie mitmachen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Bereitschaft! Die methodischen Regeln erlauben eine Teilnahme NUR FÜR DIE ZUFÄLLIG AUSGEWÄHLTEN Haushalte. Wir bitten um Verständnis!

Die COVID-19 oder „Corona“-Epidemie ist für unser Land eine große Herausforderung.
Das Wissenschaftsministerium hat SORA daher mit der Durchführung einer für Österreich wichtigen Studie beauftragt:

  •     Wie viele Menschen sind mit Corona infiziert (Prävalenz)?
  •     Wie viele bemerken davon nichts, weil sie sich nicht krank fühlen (Dunkelziffer)?

Diese Informationen sind dringend nötig für gute Entscheidungen darüber, wann wir beginnen können, die Geschäfte, Schulen und Betriebe wieder zu öffnen.

2.000 Haushalte machen an der Studie mit. Sie wurden zufällig ausgewählt, statistisch repräsentativ über ganz Österreich verteilt.

Durchführende Institute

  •     SORA Institute for Social Research and Consulting
    (Koordination, Stichprobe, Erhebung, statische Auswertungen)
  •     Institut für statistische Analysen Jaksch & Partner GmbH
    (Hotline, Stichprobenmanagement, telefonische Interviews)
  •     Medizinische Universität Wien
    (Auswertung der PCR-Tests)
  •     Complexity Science Hub Vienna CSH
    (statistisch-medizinische Expertise)
  •     Österreichisches Rotes Kreuz und seine Landesverbände
    (Durchführung der PCR-Tests in ganz Österreich)

Auftraggeber: Republik Österreich, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Quelle: SORA

Weitere Artikel zum „CORONAVIRUS SARS-CoV-2“ Thema findet man hier vor.

- Werbung -
- Werbung -