Kettenbrief mit wahrem Kern unterwegs!
Kettenbrief mit wahrem Kern unterwegs!

Willkommen zurück Kettenbrief! Wir haben dich zwar nicht vermisst, aber irgendwo doch erwartet …

- Sponsorenliebe | Werbung -

Seit 2015 wird immer wieder ein Aufruf geteilt bzw. neu gepostet, in dem nach einer Person mit einer ganz bestimmten Blutgruppe gesucht wird.

Es geht um das Leben eines leukämiekranken Kindes …

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

… das bereits seinen Spender gefunden hat!

Der Faktencheck

Der Aufruf an sich, war nämlich wirklich einmal echt, kommt aus Polen und geistert nun schon seit Jahren als Kettenbrief durch die Sozialen Medien.

2015 berichtete Gazeta Wyborcza über ein 9-jähriges Mädchen, das an Leukämie erkrankt war. Ihre Eltern starteten den Aufruf, um einen Spender mit der seltenen Blutgruppe B RH- zu finden, was ihnen sehr schnell gelang.

Irgendjemand nutzte jedoch diesen Aufruf, um einen Kettenbrief zu generieren, der bis heute geteilt wird und es sogar in den deutschsprachigen Raum schaffte.

Die Informationen über das leukämiekranke Mädchen sind also nicht mehr aktuell und wer heute unter der angegebenen Nummer anruft, muss mit Zusatzkosten rechnen. Denn im Originalaufruf waren diese Nummer sowie der Name nicht enthalten. Wohl aber der Name des behandelnden Krankenhauses.

Nichtsdestotrotz erfüllt diese Nummer 515250700 nicht den suggerierten Sinn, wie Nieznany numer ebenfalls zeigt.

Ergebnis:

Bei diesem Aufruf handelt es sich um einen mutierten Kettenbrief aus dem Jahre 2015!

Wer unter der Nummer anruft, erhält keine Informationen zu dem Kind oder darüber, Spender werden zu können. Im Gegenteil, der Anruf kann teuer zu stehen kommen.

Zudem stammt das Original aus Polen und ist NICHT aktuell!

-Sponsorenliebe-

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama