Artikelbild Herzinfarkt: Shutterstock / Von Kittisak Jirasittichai

WhatsApp-Kettenbrief zum Thema Herzinfarkt

Von | 29. Januar 2020, 13:29

Gut gemeint ist in diesem Fall schlecht beraten: Dieser Kettenbrief, der eine Anleitung „Zum Thema Herzinfarkt“ beschreibt, ist eher gefährlich als hilfreich.

Das Wichtigste über Herzinfarkt Kettenbrief in Kürze:

  • Kettenbrief existiert schon viele Jahre!
  • Brief beschreibt eine Hustentechnik
  • Mediziner warnen vor falscher Anwendung

Es handelt sich um einen Kettenbrief, der seit ein paar Jahren schon versendet wird. dieser Kettenbrief beschreibt eine Art Hustentechnik, welche man anwenden sollte, wenn man einen Herzinfarkt erleidet.

Der Kettenbrief beginnt mit den Worten „Zum Thema *Herzinfarkt*… pausiere für 2 Minuten und lies das: (Ich bin gespannt, wer sich von meinen Freunden die Zeit nimmt):“. Daraufhin wird punktuell erklärt, was man in dem Fall machen sollte.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Der Brief wurde ursprünglich auf Facebook veröffentlicht, wird aber aufgrund seines Kettenbriefcharakters mittlerweile vornehmlich auf WhatsApp verteilt und tritt optisch in folgender Form auf:

Herzinfarkt Kettenbrief

Herzinfarkt Kettenbrief

Was wir dazu wissen:

Dieser Kettenbrief ist uns nicht unbekannt, hierzu haben wir bereits einen Faktencheck veröffentlicht. Darin erfährt man:

Die Rhein-Zeitung prüfte diesen Kettenbrief ebenfalls auf ihren Wahrheitsgehalt und zusammen mit Experten der Universitätsmedizin Mainz gelangten sie zu einem eher erschreckenden Ergebnis:

Die Informationen in diesem Kettenbrief sind nämlich nicht ausschließlich falsch, doch können sie im falschen Moment auch tödlich sein: „Diese Hustentechnik gibt es zwar, aber sie kann nur bei gutartigen Herzrhythmusstörungen helfen. Bei einem Herzinfarkt kann sie schädlich sein“, sagt Dr. Felix Post, Kardiologe und Intensivmediziner der II. Medizin der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Das einzig Richtige sei in den Augen des Mediziners, dass man den Notarztverständigt.

Herzinfarkt-Kettenbrief: Besser nicht teilen!

Vorsicht bei Kettenbriefen, Vorsicht bei nicht weiter verifizierten Inhalten. Auch wenn hier wieder der Schutzreflex eintritt (ein Reflex, der Menschen dazu bewegt, Falschmeldungen in gutem Glauben zu teilen), erschafft man hier eher eine Gefahrensituation.

Bei diesem Text handelt es sich um einen Kettenbrief mit einer gefährlichen Halbwahrheit als Botschaft. Auch wenn es diese Hustentechnik wirklich gibt, so ist sie im falschen Moment angewendet eher schädlich als hilfreich.

Artikelbild Herzinfarkt: Shutterstock / Von Kittisak Jirasittichai
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.