Kenneth Copeland, Screenshot YT Kanal Copeland

Über Kenneth Copeland: Nein, so beseitigt man das Coronavirus nicht!

Von | 3. April 2020, 12:21

Kennst du Kenneth Copeland? Wenn nicht, dann solltest du dir dieses Video anschauen. Denn dadurch erfährst du, wie man das Coronavirus NICHT beseitigen kann.

Bei Kenneth Copeland handelt es sich um einen Fernsehprediger, einen sogenannten Televangelisten. Der Prediger ist bereits seit 1967 aktiv und nicht immer ganz unbestritten. Er betreibt die Kenneth Copeland Ministries (KCM).

Aber was er da zum Thema Coronavirus von sich gibt, ist echtes Social Media Gold. Kenneth Copeland, der uns bisher (sowie den meisten Menschen) wohl unbekannt war, spült sich nun die die Messengerkanäle und Newsstreams auf Social Media.

- Werbung -

Der Grund: Derzeit erhält Copeland eine gewisse Aufmerksamkeit für seine merkwürdigen Äußerungen und Aktionen gegenüber dem Coronavirus. Anfangs behauptete er, die Menschen in seiner Sendung vom Virus heilen zu können, in diesem nun aufgetauchten Video hat er das Virus kurzerhand mal „erledigt“.

Also hinsetzen, anschnallen und die Show genießen. Denn: auf diese Weise kann man das Coronavirus nicht erledigen!

Copeland und Luxus

Speziell für seinen Luxus ist Copeland immer wieder kritisiert worden. Auch der Stern hat 2019 einen Artikel über ihn veröffentlicht, nachdem er auf eine Frage nach seinem Luxus sehr heftig reagierte. Der Stern schreibt:

Kenneth Copeland ist ein bekannter amerikanischer Fernsehprediger. Durch Spenden verfügt er über ein großes Budget und gibt dieses zum Beispiel für Privatjets aus. Eine Reporterin konfrontiert ihn mit der Frage, warum er nicht Economy fliegt – da platzt ihm der Kragen.

- Werbung -
 

Auf der anderen Seite bestreitet er seinen finanziellen Wohlstand auch nicht. Er wird entsprechend auch „Wohlstandsprediger“ genannt. Die Washington Post gibt zitiert ihn mit den Worten „I’m a very wealthy man“.

Ob viel Geld oder wenig Geld: Mit seinem Auftritt dürfte Copeland das Coronavirus wohl kaum erledigt haben. So funktioniert das nicht.

Hinweis!

Wir weisen an dieser Stelle auch auf unsere Kategorie: CORONAVIRUS 2019 SARS-CoV-2 (hier) hin, in der wir alle relevanten Faktenchecks zum Thema Coronavirus auflisten.

- Werbung -
- Werbung -