Keine Verschwörung: Der Coronavirus-Hinweis auf Hygienespray

Keine Verschwörung: Der Coronavirus-Hinweis auf Hygienespray

Von | 2. März 2020, 12:49

Es ist keine Verschwörungstheorie, sondern ein Hinweis auf den Etiketten, den es schon sehr lange gibt!

- Werbung -

Das Etikett auf einem älteren Hygienespray weist es als wirkungsvoll gegen „Coronavirus“ aus

Es wird behauptet, dass „der“ Coronavirus somit bereits seit 2016 bekannt sei, es sich also nur um einen Hype handele.
„Coronavirus“ ist aber der Name einer ganzen Virenfamilie, das Datum auf dem Etikett ist der Druckstand.

Auf Facebook wird behauptet, dass auf einem Hygienespray der Firma „Coolike“ mit dem Namen „VibaSept Hygienespray“ aus dem Jahr 2016 bereits der Hinweis steht, dass es gegen Coronavirus hilft – für den Ersteller ein eindeutiges Zeichen, dass man SARS-CoV-2 bereits vor Jahren kannte, mit dem „Hype“ von anderen Sachen abgelenkt werden soll.

Hier einige der Facebook-Postings:

Quelle der meisten Bilder sind ein Posting auf Facebook, Beweis für das Herstellungsdatum soll ein Vermerk auf dem Etikett sein: „GD-12/16“.

Aktuelles Top-Thema:
» Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Der Blick auf eine aktuelle Flasche

Werfen wir mal einen kurzen Blick auf die aktuelle Flasche, denn da dürfte ja nicht mehr „Coronavirus“ stehen, wie Bachmann behauptet, zudem müsste das vermeintliche Herstellerdatum aktueller sein.

Eine aktuelle Flasche des Hygienesprays

Eine aktuelle Flasche des Hygienesprays

Wie man sieht, steht auf einer aktuellen Flasche nicht nur „Coronavirus“, sondern ebenfalls „GD-12/16“. Haben wir da also ebenfalls eine uralte Flasche im Schrank oder steckt da was ganz anderes dahinter?

Was bedeutet GD-12/16

Darüber konnte uns eine freundliche Dame bei „Coolike“ telefonisch aufklären:
Es handelt sich mitnichten um das Herstellungsdatum (was auch schlimm wäre bei einer aktuellen Flasche), sondern um den Druckstand des Etiketts. Das bedeutet, dass im Dezember 2016 die Angaben auf dem Etikett zuletzt aktualisiert wurden, sich seitdem die Hinweise nicht geändert haben.

Warum steht da „Coronavirus“?

Weil es nicht den Coronavirus gibt. Corona ist eine ganze Virenfamilie, benannt nach derem spezifischen Aussehen unter dem Mikroskop, welches den Zacken einer Krone (lateinisch: Corona) ähnelt.

Bekannte Vertreter der Coronaviren sind neben SARS CoV-2 (Wuhanvirus) auch SARS-CoV und MERS-CoV. Um aber nicht jeden bekannten und weniger bekannten Coronavirus einzeln aufzuzählen, entschied man sich klugerweise, einfach den „Familiennamen“ auf die Verpackungen zu schreiben.

Das Wirrwar um „den“ Coronavirus

Leider hat sich in den Köpfen vieler Menschen nun der Begriff „Coronavirus“ für SARS CoV-2 eingeprägt, anstatt ihm gleich einen eindeutigen und einfachen Namen wie beispielsweise „Wuhanvirus“ zu geben. Dies führt allerdings nun dazu, dass viele Menschen den Familienbegriff mit dem neuen Virus gleichsetzen.

Der Erreger, der derzeit für Schlagzeilen sorgt, wird landläufig Coronavirus genannt.
Wissenschaftlich hatte er zunächst das Kürzel „2019-nCoV“ erhalten, später durch die WHO den offiziellen Namen „SARS-CoV-2“.
Das Kürzel „COVID-19“, ebenfalls von der WHO vergeben, steht für die Lungenkrankheit, die das Virus auslösen kann.

„SARS“ steht für Severe Acute Respiratory Syndrome, übersetzt: schweres akutes Krankheitsbild, das die Atmung betrifft.
„COVID“ steht schlicht für Corona Virus Disease, also Coronavirus-Krankheit.

- Werbung -
 

Fazit

Die Ersteller der Postings sind da keiner Verschwörung auf die Spur gekommen, sondern unterlagen einfach nur zwei Irrtümern:

1. „Coronavirus“ bezeichnet eine ganze Virenfamilie, nicht nur den neuen Coronavirus mit der Bezeichnung SARS-CoV-2
2. Die Angabe „GD-12/16“ bezeichnet nicht das Herstellungsdatum, sondern den Druckstand des Etiketts.

Zum Thema:

- Werbung -
- Werbung -