Produktempfehlung: Kaspersky lab

Im Moment bekommen wir viele Anfragen zu einem Statusbeitrag auf Facebook, der von Usern geteilt wurde!

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

In diesem heißt es:

image

Der Statusbeitrag im Wortlaut:

An alle Eltern!!!! passt auf Eure Kinder (besonders auf eure Töchter) auf. Bei uns im Einkaufscenter ist ein Kinderschänder unterwegs. Er macht Mädchen Komplimente oder er beleidigt sie aber. Ein Mädchen hat er bereits mit eindeutigen Sexuellen Inhalten angesprochen und sie auch berührt. Bitte TEILT das uns schützt eure Kinder!!!

Unsere Recherche ergab, dass es sich hierbei um keine falsche Wahrnehmung handelt, denn das Polizeipräsidium Aalen, hat folgende Presseinformation veröffentlicht!

Sexueller Belästiger jetzt mit Phantombild gesucht (28.11.2014 | 11:07 Uhr )

Aalen (ots) – Am vergangenen Donnerstag (20. November) trat ein bislang unbekannter Mann mehreren Personen, darunter zwei Mädchen im Alter von 11 und 13 Jahren gegenüber.

Mehrere erwachsene Frauen sprach er im Vorbeigehen an, machte ihnen anzügliche Komplimente oder beleidigte sie auf sexueller Grundlage. Die zwei Mädchen sprach er konkret an, belästigte sie verbal mit eindeutig sexuell hinterlegtem Inhalt, eines der Mädchen berührte er am Oberkörper.

Dabei trat er zunächst gegen 13.30 Uhr im Bereich zwischen Tiefenbacher Straße und Wolfgangstraße, Nähe Pflegestift auf und kurz vor 14 Uhr vor dem Einkaufsmarkt in der Schönebürgstraße.

Von dem Mann liegt bislang folgende Beschreibung vor: er wurde auf ein Alter zwischen 40 und 50 Jahren und eine Größe von etwa 1,75 Meter geschätzt.

Er hatte kurzes, graumeliertes Haar und ausgeprägte Geheimratsecken, einen Drei-Tage-Bart und einen leichten Bauchansatz.

Er trug einen schwarzen Pullover, verwaschene Jeans, eine blaue Weste und dunkle Slipper.

Sein Äußeres wurde als gepflegt beschrieben. In Zusammenarbeit mit den Zeugen gelang es nun der Polizei ein Phantombild des Gesuchten zu erstellen, das auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen vom zuständigen Amtsrichter zur Veröffentlichung frei gegeben wurde.

image
Foto: Polizeipräsidium Aalen (newsroom)

Die Polizei in Crailsheim bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe und stellt folgende Fragen:

Wer war zwischen 13 und 14.30 Uhr im Bereich Wolfgangstraße, Haller Straße, Bahnhof, Schönebürgstraße und Volksfestplatz unterwegs und hat Beobachtungen gemacht, die mit diesen Vorfällen in Verbindung stehen könnten.

Wer kennt einen Mann, auf den die Beschreibungen weitgehend passen oder der dem Phantombild ähnlich sieht?

Wo ist ein Mann im fraglichen Zeitraum in ähnlicher Weise aufgetreten ohne dass bislang die Polizei verständigt wurde?

Diesbezügliche Hinweise nimmt die Polizei in Crailsheim unter Telefon 07951/4800 und die Kriminalpolizei in Schwäbisch Hall unter 0791/4000 entgegen.

Anmerkung: Die angeschlossen Phantombilder sind aus rechtlichen Gründen nur zur einmaligen Veröffentlichung freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/ 

Quelle: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110969/2892780/pol-aa-crailsheim-sexueller-belaestiger-jetzt-mit-phantombild-gesucht