Wer aufgrund der Unwetterflut derzeit nicht in die eigene Wohnung ziehen kann, bekommt im Raum Eggenfelden/Schönau (Bayern nahe Passau) die Möglichkeit einer Unterkunft angeboten. Bei diesem Angebot handelt es sich um KEINEN Fake!


SPONSORED AD

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Folgende Grafik wird derzeit auf Facebook geteilt, welche tatsächlich von dem dort erwähnten Maximilian Bonauer stammt. Hierbei wird Flutopfern, die derzeit nicht in ihre Wohnungen können, kostenfrei (ausgenommen Nebenkosten) eine Unterkunft bis zu 4 Monaten Aufenthalt angeboten.

Um alle Zweifel auszuräumen haben wir Kontakt zu Maximilian Bonauer aufgenommen und uns gegenüber wurde diese Angebot nochmals bestätigt:

Sehr geehrter Herr Wolf,

zunächst möchte ich mich für ihre Aufmerksamkeit bedanken. Bei diesem Inserat handelt es sich um keinen Scherz sondern um einen 100% ernst gemeinten Aufruf!

Ich, Maximilian Bonauer, mache diese Aktion aus freien Stücken und sozialer Einstellung! Ich habe sehr positive Resonanz erhalten und werde mit weiteren Aktionen darauf aufbauen.

Es wurde auch schon Personen geholfen, obwohl die Aktion erst seit sehr kurzer Zeit läuft. Für weitere Fragen etc. stehe ich ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Maximilian Bonauer

Wir teilen diesen Aufruf!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady