-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

“Kann die Warnung vor einem so offiziell aussehenden Brief echt sein?” In den letzten Tagen häufen sich bei uns die Anfragen zu einer Warnung auf Facebook. Ein Nutzer macht darauf aufmerksam das man bei Briefen der “Gewerbeauskunft-Zentrale.de” vorsichtig sein sollte und vor dem Unterschreiben lieber genauer hinsieht. Wie bei vielen anderen Warnungen auch, möchten unserer Fans wissen, ob da was dran ist. Da wir so viele Anfragen dazu bekommen wollen wir dies nun auch mit diesem  Artikel beantworten.

Screenshot der Warnung:

1

Wir können bestätigen das diese Warnung einen realen Hintergrund hat. Seit 2012 verschickt eine Firma die sich “Gewerbeauskunft-Zentrale.de” nennt (anfangs noch ohne “.de”) Briefe die von der Aufmachung her sehr einem typischen Schreiben einer Behörde ähneln. Dies hat bereits viele Gewerbetreibende in die Irre geführt und sie haben auf diese Schreiben geantwortet. Was sie leider übersehen haben waren die im Kleingedruckten angegebenen Bedingungen und Kosten für den Service den die Firma “Gewerbeauskunft-Zentrale.de” bietet.

Hier wollen wir nicht weiter auf die Machenschaften dieser Firma eingehen aber dem interessierten Leser können wir einige Links zu dem Thema anbieten.

Artikel der Kanzlei Lampmann, Haberkamm und Rosenbaum aus 2012:
http://www.lhr-law.de/magazin/in-der-hohle-des-lowen

TV Beitrag des WDR:
http://www.wdr.de/tv/servicezeit/sendungsbeitraege/2013/kw12/0321/01_gewerbeauskunft_zentrale.jsp

Tipps von abmahnhilfe24.de:
http://www.abmahnhilfe24.de/branchenbuch-abzocke/hilfe-bei-abzocke-der-gewerbeauskunftszentrale-abofalle.html

TV Beitrag des NDR:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/media/nordmagazin15479.html

 

Was uns zu sagen bleibt ist das es sich bei dieser Warnung um keinen Fake handelt.

-Mimikama unterstützen-