Kein Fake: Der Testflug mit dem Hoverboard!

Von | 15. Juli 2019, 12:57

Bastille-Tag in Frankreich: Zur jährlichen Parade schwebte Franky Zapata auf einem Flyboard Air über die Champs-Élysées.

Der französische Jetski-Rennfahrer Franky Zapata stieg zum 14. Juli bei der traditionellen Militärparade anlässlich des Bastille-Tags auf ein so genanntes Flyboard Air.

Ursprünglich wurde das Board für den Flug über Wasser entwickelt und erreicht Geschwindigkeiten von 140 bis zu 190 km/h. Es kann bis zu 10 Minuten benutzt werden und trägt 100 kg, innerhalb einer Reichweite von maximal vier Kilometern, bevor der Kerosinvorrat verbraucht ist.

Noch befindet sich das Board in der Entwicklung. Zapata strebt unter anderem ein Tempo von 200 km/h, eine Flugzeit von 30 Minuten und einer Flughöhe von 3.000 Metern an.

Auch das Militär interessiert sich bereits seit längerem für das Flyboard:

„Das Flyboard könnte Tests für verschiedene Verwendungszwecke ermöglichen. Zum Beispiel als fliegende Logistikplattform oder sogar als Angriffsplattform.“,

so Florence Parly, französische Verteidigungsministerin.

Bei dem Spektakel waren unter anderem der französische Präsident Emmanuel Macron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel anwesend. Schon am Samstag hatte Macron angekündigt, er würde ein nationales Raumfahrtkommando schaffen, das Teil der französischen Luftwaffe sein könnte.

Quellen: The Guardian, Welt, Zapata – Flyboard Air

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -