Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Am 25. und 26. Dezember 2016 erreichte Sturm Conor die Schottischen Inseln inklusive Okney und Shetland. Ryan Sandison gelangen beeindruckende Aufnahmen von Monsterwellen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Auf den ersten Blick könnte man meinen, es handelt sich hier um ein gefaktes Foto!

Doch tatsächlich sieht man hier Originalaufnahmen der Wellen, die Sturm Conor an den ersten beiden Weihnachtstagen ermöglichte.

image
Quelle: Daily Record – Ryan Sandison/Geoff Robinson Photography

Die über 14 Meter hohe Welle schlug auf der Küste Eshanee’s auf den Shetland Inseln auf und wurde von Ryan Sandison festgehalten.

Nachdem Sturm Barbara am 20. Dezember 2016 über 1.000 Eigenheime in Nordirland ohne Strom ließ und die Hälfte des Schuldachs mit sich riss, erreichte Sturm Conor drei Tage später Okney und Shetland mit Sturmböen von 137 km/h.

Eine Unwetterwarnung vom hiesigen Wetteramt informierte über den aufkommenden Sturm.

Quelle: Daily Record UK, Wikipedia

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady