Produktempfehlung: Kaspersky lab

Am 25. und 26. Dezember 2016 erreichte Sturm Conor die Schottischen Inseln inklusive Okney und Shetland. Ryan Sandison gelangen beeindruckende Aufnahmen von Monsterwellen.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Auf den ersten Blick könnte man meinen, es handelt sich hier um ein gefaktes Foto!

Doch tatsächlich sieht man hier Originalaufnahmen der Wellen, die Sturm Conor an den ersten beiden Weihnachtstagen ermöglichte.

image
Quelle: Daily Record – Ryan Sandison/Geoff Robinson Photography

Die über 14 Meter hohe Welle schlug auf der Küste Eshanee’s auf den Shetland Inseln auf und wurde von Ryan Sandison festgehalten.

Nachdem Sturm Barbara am 20. Dezember 2016 über 1.000 Eigenheime in Nordirland ohne Strom ließ und die Hälfte des Schuldachs mit sich riss, erreichte Sturm Conor drei Tage später Okney und Shetland mit Sturmböen von 137 km/h.

Eine Unwetterwarnung vom hiesigen Wetteramt informierte über den aufkommenden Sturm.

Quelle: Daily Record UK, Wikipedia