Und wie in jedem Jahr ein wichtiges und auch sensibles Thema, denn in den Vorjahren wurden hin und wieder Rufnummern für Kältebusse geteilt, die für akute Notfälle untauglich waren.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Speziell ein altes Sharepic aus dem Jahr 2014 zeigte teilweise Bürorufnummern, die in der Nacht logischerweise gar nicht besetzt waren. Es ist daher wichtig und sinnvoll, dass die Rufnummern, welche in den sozialen Netzwerken mithilfe von Sharepics geteilt werden, auch wirklich Rufnummern sind, die man bei entsprechendem Bedarf anrufen kann, um Hilfe zu erhalten.

Ebenso können wir seit Jahren beobachten, dass vornehmlich in der Herbstzeit zum Winter hin Sharepics auftauchen, die über Kältebusse, Wärmebusse oder Mitternachtsbusse informieren. Hierbei gilt: ja, es gibt verschiedene Angebote unter diesen Namen. Hierzu gibt es auch verschiedene Rufnummern, da die einzelnen Dienste regional beschränkt sind.

So hat beispielsweise das Berliner Rote Kreuz die Rufnummer 0170 910 00 42, unter der Obdachlose oder Passanten den DRK-Wärmebus rufen können. Hier fahren ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unter dem Motto „DRK Kältehilfe …mit dem Wärmebus unterwegs“ durch die Stadt und bringen Menschen ohne Dach über dem Kopf Schlafsäcke, Isomatten, Decken, Rucksäcke, Winterschuhe und wärmende Kleidung, die gespendet oder zugekauft werden.

Ebenfalls gilt für Berlin die Rufnummer (0178) 523 58-38 der Berliner Stadtmission. Diese fügt jedoch auf ihrer Webseite die Information hinzu, dass man vor einem Anruf folgende Hinweise beachten soll:

  • Gehen Sie vorher sicher, dass der oder die Bedürftige wirklich von uns abgeholt werden möchte. Sonst fahren wir vergeblich hin und versäumen so womöglich das Abholen einer anderen Person, bei der die Uhr tickt…
  • Ist derjenige gar nicht mehr ansprechbar, dann bitte nicht uns, sondern einen Krankenwagen rufen: 112.
  • Der Kältebus fährt zwischen dem 1. November und 31. März, und zwar in der Zeit von 21.00 Uhr abends bis 3.00 Uhr morgens.

Vielzahl an Angeboten – keine Zentrale Informationsstelle

Das Problem in jedem Jahr: die Angebote sind schlichtweg dezentral und dementsprechend nur schwer überschaubar. Auch wir können lediglich wiedergeben, welche Rufnummern verifiziert sind und welche Angebote es gibt, jedoch für eine Vollständigkeit dieser Aufzählungen keine Gewährleistung tragen.

Wir haben dazu die Rufnummern, welche 2014 von Stern TV in einem Artikel veröffentlicht wurden, der mittlerweile online nicht mehr aufrufbar ist, auf ihre Aktualität hin überprüft und können folgende Rufnummern verifizieren:

  • Düsseldorf: Gute Nacht Bus (Mo – Do, 22 – 0.30 Uhr) 01578 3505152
  • Berlin: Stadtmission (21 – 3 Uhr) 0178 5235838
    Berlin: DRK (18 – 24 Uhr) 0170 9100042
  • Frankfurt: Übernachtungsheim (Kältebus, der nach Anruf die Betroffenen abholt) 069 431414
  • Hamburg: Diakonisches Werk (Mitternachtsbus, feste Route Innenstadt) 040 40178215
  • Hannover: ZBS Diakonisches Werk (Anrufbeantworter, dort kann man Betroffene melden) 0511 9904015
  • Köln: Not-Telefon (Mo & Mi feste Punkte, ansonsten auf Abruf) 0221 25974844 / 0176 24071312
  • Rostock: Obdachlosenhilfe Rostock (Di, Mi & Fr feste Plätze, ansonsten auf Abruf) 0381 697382
  • Stralsund: Obdachlosenheim (kein Kältebus. Polizei fährt Routen ab) 03831 703690

Zusätzlich eine schriftliche Antwort von „Gute Nacht Bus“ aus Düsseldorf:

Hallo Herr…,

die wichtigsten infos zu dem gutenachtbus fasse ich einmal zusammen:
Montag bis Donnerstag ist der gutenachtbus genzjährig zwischen 22-0.30 Uhr im Einsatz.
Von 22-23 Uhr ist er am Kai-und-Lore-Lorentz-Platz in der Altstadt und von 23.30-0.30 Uhr am Hauptbahnhof, an der Ecke Karlstr./Friedrich-Ebert-Straße.

Die Zeit zwischen 23 und 23.30 Uhr ist für aufsuchende Fahrten eingeplant.

Montag bis Donnerstag von 13-15 Uhr und von 21-0.30 Uhr bin ich
(Sozialarbeiterin) telefonisch erreichbar und informiere gerne darüber wie sich Passanten gegenüber Obdachlosen verhalten können, die draußen schlafen und schicke bei Bedarf auch das Team bei der obdachlosen Person vorbei. In Ausnahmefällen kann der Bus die Obdachlosen auch zu einer Notschlafstelle transportieren.
Am gutenachtbus selbst informieren die Mitarbeiter über Hilfestellen, verteilen Essen/Trinken, sowie Kleidung, Schlafsäcke und vieles mehr.

Im Folgenden sind „Kältebusse“ aufgelistet, die vor drei Jahren unterwegs waren. Letztes Jahr gab es erstmals einen Bus in Köln, der dementsprechend nicht mit aufgeführt ist.

Berlin Kältebus, nur im Winter, 21-3h + 19-1h
0178 52 35 838

Hamburg Mitternachtsbus, ganzjährig, 20-24h
040 40 17 82 15

Düsseldorf gutenachtbus, ganzjährig, Mo-Do 22-0.30h, erreichbar auch Mo-Do 13-15h
01578 3 50 51 52

Krefeld nur im Winter, 18-23h
0163 14 52 811

München nur im Winter, erreichbar 9-24h
0800 123 23 21

Frankfurt a. M. nur im Winter, 24h erreichbar
069 43 14 14

Hannover nur im Winter, Zeiten? Anrufbeantworter
0511 99 040 15

Mainz nur im Winter mit Bus sonst Streetwork, 24h erreichbar, gegen Abend unterwegs
0172 61 28 28 2

Liebe Grüße


Julia Kasprzyk
gutenachtbus – Düsseldorf

Abschließende Info: Auflistung gültig für Herbst/Winter 2017/18. Keine Gewährleistung auf Vollständigkeit, Liste kann erweitert werden.

 

Und noch ein Tipp zum Schluß: Wer helfen möchte, sollte sich für die Region, in der er lebt, die wichtigsten Notfallnummern raussuchen und abspeichern! Es gibt überall vor Ort Organisationen, die sich für Obdach- und Wohnungslose engagieren, die freuen sich über Unterstützung und Mithilfe.

-Mimikama unterstützen-