-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Einen sehr dubiosen Fall haben wir heute auf unserer Facebook-Seite zugetragen bekommen. Einerseits geht es um Sebastian der in einer Tageszeitung aus Deutschland abgebildet ist und zum anderen geht es um einen Jungen, der von seinem Haustier getötet wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Folgende Anfrage haben wir erhalten:

image

Eine Userin hat ein Image einer Tageszeitung bei uns hochgeladen auf dem man erkennen kann, dass ein gewisser Sebastian von seinen ELTERN, sowie von seinen GROSSELTERN zu seiner Einschulung 2016 “ALLES GUTE” gewunschen wurde.

Dies geschah mittels einer Zeitungsanzeige. Ebenfalls auf dieser Seite zu sehen eine gewisse Charlotta und eine Hannah.

image

Die beiden Mädchen sind 2 x auf der Seite abgebildet und Sebastian insgesamt 3 x

Auf einer weiteren Webseite, die mit der Tageszeitung absolut nichts zu tun hat, taucht “Sebastian” abermals auf. Hier jedoch bekommt man den Eindruck, dass der Junge ums Leben gekommen sei:

image

Legen wir die beiden Images einmal nebeneinander.

image

Deutlich zu erkennen ist, dass es sich hierbei um den selben Jungen handelt.


SPONSORED AD


Wer ist der Junge, der hier verstorben ist?

Auf der Seite bekommt man zu lesen:

Aidan Pankey wünschte sich nichts mehr, als sein eigenes Haustier zu besitzen. Dieser Wunsch wurde dem 10-Jährigen aus San Diego, USA, von seiner Großmutter erfüllt. Aidan war überglücklich über seinen neuen Freund und nahm ihn überallhin mit. Doch leider wurde ihm sein geliebter Vierbeiner zum Verhängnis

OK! Es handelt sich hierbei um AIDAN PANKEY aus den Vereinigten Staaten. Der Junge ist 2013 verstorben, nachdem er mit seinem damaligen neuen Haustier, einer Ratte, gespielt hatte. Die Ratte selbst hat den Jungen mit einer Krankheit mit dem Namen: Rattenbissfieber infiziert. Quelle: ibtimes.com

ABER bei dem Bild auf der Seite “Tierfans” handelt es sich nicht um den Jungen aus der Zeitung und es ist auch nicht AIDAN PANKE, denn dieser sieht so aus:

image

Also wenn haben wir hier nun?

Es handelt sich nicht um SEBASTIAN aus der ZEITUNG und auch nicht um AIDAN PANKEY aus den USA. Es handelt sich hierbei um ein SYMBOLFOTO!

Wie der Junge heißt, können wir nicht sagen. Was wir aber wissen ist, dass dieses Foto von “Pixabay” entnommen wurde. Bei “Pixabay” handelt es sich um eine Bilderdatenbank. Alle auf der genannten Webseite bereitgestellten Bilder und Videos sind gemeinfrei (Public Domain) entsprechend der Verzichtserklärung Creative Commons CC0.

Die Seite “Tierfreund” hat darauf sogar verwiesen:

image

Das Foto auf Pixabay ist unter “Junge Porträt Person Kinder” zu finden (Quelle)

image

Bedeutet also, dass JEDER auf dieses Bild zugreifen kann und es ggf. für diverse Dinge verwenden darf.

Und was macht “SEBASTIAN” dann 3 x in der Zeitung?

Es sieht so aus, als hätte man genau diesen Jungen als einen sogenannten “Platzhalter” auf der Webseite verwendet. Aber man hat hier wohl schlicht darauf vergessen “Sebastian” auszutauschen, daher ist in dem Artikel zu dem Unfall noch dieses Symbolfoto zu sehen.

Und da ein solches Symbolfoto zum Beispiel auch gerne für Musteranzeigen hergenommen wird, mit denen die Zeitung solche Anzeigen zum Schulanfang bewirbt, kommt es, dass nun “Sebastian” in der Zeitung 3 x aufscheint sowie auch die 2 Mädchen, die auch als Muster dienten. Man erkennt weiterhin auch die Preisangaben unter den Beispielanzeigen.

Dass unter den vielen Stockfotos mit solchen Kindern ausgerechnet „Sebastian“ zwei mal in verschiedenen Zusammenhängen verwendet wurde, ist also schlicht Zufall.