Im Moment bekommen wir abermals Anfragen zu einem Video, welches am 10.12.2016 erneut geteilt – und bereits über 7 Millionen Mal aufgerufen wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich um diesen Statusbeitrag bzw. dieses Video:

image

Im Statusbeitrag steht:

Bitte Teilt ganz Fleißig dieses Video damit dieses Arschloch ermittelt wird !!!!
Ohne Worte !!!!!
Er wollte eine alte Dame (links) beklauen und weil die Frau (rechts) darauf reagiert hat und sie darauf aufmerksam gemacht hat, musste sie neben ihre Kinder Schläge kassieren, das was heutzutage ihre eigene Männer nicht mal sich erlauben, erlaubt sich dieser Bastard und greift sie an.
Und dann Spuckt er sie sogar noch an !!!!
Bitte Teilen !!!!

Wir haben bereits im Januar 2016 darüber berichtet! In dem Video erkennt man einem Mann, der in einer U-Bahnstation die Treppe hinaufsteigt. Beim Versuch einer älteren Dame die Handtasche zu stehlen, wurde der Mann von einer junge Mutter, die mit Ihren beiden kleinen Kindern unterwegs war, unterbrochen.

Der Täter wiederum stieß, trat und bespuckte die junge Mutter. Beim Versuch den Tatort zu verlassen, folgte Ihr der Täter.

Hierbei handelt es sich um keinen aktuellen Falle der in Deutschland oder Österreich statt gefunden hat!

Der Vorfall ereignete sich bereits am 5.1.2016 um ca. 11 Uhr in der U-Bahn Station “Old Town” in GAMLAN STAN / STOCKHOLM.

Der Täter konnte durch eine Videoanalyse rasch gefunden werden. Er wurde bereits am 24.1.2016 in Stockholm festgenommen und verhört.

Der Mann selbst stammte aus Tunesien und hatte in Stockholm- sowie auch in 3 anderen Ländern bereits Asylanträge gestellt. Dies kam bei dem Verhör u.a. heraus.

Offizieller Polizeibericht vom 22.1.2016 / 15:22 Uhr

Man gripen för misshandel på t-banestation
En man har gripits misstänkt för försök till grov stöld, misshandel och ofredande efter en händelse i Gamla stans tunnelbanestation på torsdagsförmiddagen.
Mannen slog och spottade på en kvinna som stoppade honom från att försöka stjäla från en äldre person. Händelsen registrerades av en övervakningskamera och har väckt stor uppmärksamhet.
Mannen greps i norra Stockholm på fredagen, tack vare tips som kommit in från allmänheten.

Uppdatering klockan 17:50

Det första förhöret med mannen är genomfört och jouråklagaren har beslutat att han ska vara anhållen som skäligen misstänkt för brotten försök till grov stöld, misshandel och ofredande.

Nytt förhör kommer ske i helgen och då med en offentlig försvarare närvarande eftersom mannen har begärt detta. Polisen kommer även arbeta med att säkerställa mannens identitet.
Nyhet från

Stockholm

Sinngemäß steht in dem Polizeibericht, dass der Mann für die Tat in der U-Bahn verhaftet wurde.

Ein Mann wurde wegen des Verdachts des schweren Diebstahles, sowie auch der Körperverletzung, nach einem Überfall in der U-Bahnstation “Altstadt” am vergangenen Donnerstag verhaftet.

Der Mann trat und bespuckte eine Frau, die ihn davon abhielt, eine ältere Person zu bestehlen. Der Vorfall wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen. Der Mann selbst wurde im Norden von Stockholm am vergangenen Freitag verhaftet worden.

Quelle: Polisen.se, Aftonbladet.de. Friatider.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady