Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Eine aufschlussreiche Studie wurde von der IKP – PR und Lobbying GmbH in Wien liefert tolle Fakten über das Verhältnis von Journalisten zu Social Media.

Gut zu erkennen war welche Social Media Tools eingesetzt werden und wie sich der Journalismus dadruch verändert!

Man muss sich bitte vorstellen das NUR 2/3 der Befragten sich GAR NICHT für Einträge in Blogs interessiert haben. Dies wiederum bedeutet dass viele diese Studie gar nicht zu Gesicht bekommen werden 🙂

Hier könnt Ihr Euch die Studie als PDF downloaden.

Hier mal vorab eine kleiner Überblick des Inhaltsverzeichnises der Studie.

1. Ausgangslage
2. Zur Methode & Stichprobe
3. Summary
4. Die Ergebnisse im Detail
4.1 Nutzung von Social Media-Plattformen allgemein
4.2 Nutzung spezieller Social Media-Plattformen
4.3 Quellen
4.4 Primärer beruflicher Nutzen
4.5 Allgemeine Chancen/ Vorteile durch Social Media
4.6 Allgemeine Risken/ Nachteile durch Social Media
4.7 Wahrgenommene (berufliche) Veränderungen durch Social Media
4.8 Nutzung von Blogs
4.9 Gegenwärtiger Einfluss von Social Media auf die journalistische Praxis
4.10 Zukünftige Bedeutung von Social Media auf die journalistische Praxis
4.11 Journalistische Betreuung einer Social Media-Plattform

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady