Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Update: Verschwundene Josephine mit Onkel in Frankreich aufgegriffen!

Das Hamburger Abendblatt berichtet soeben (8.4.2015): Knapp fünf Wochen lang war das Mädchen verschwunden. Nun wurde die 14-Jährige in Frankreich aufgegriffen – mit ihrem 47 Jahre alten Onkel.

Um was war es gegangen? Im März 2015 erreichten uns Anfragen zu einer Vermisstenmeldung, die in 7 verschiedenen Sprachen erstellt wurde:

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Dabei handelt es sich um keinen Hoax!

Hintergrund:

Seit dem 6. März 2015 wird die 14-jährige Josephine aus Schildow (Oberhavel) vermisst. Zuletzt wurde sie an jenem Tag gesehen, als sie von ihrem Vater zum Bahnhof gebracht wurde.

Es wird vermutet, dass sie zusammen mit ihrem 47-jährigen Onkel, mit dem sie eine Liebesbeziehung haben soll, Richtung Süden, möglicherweise Spanien, durchgebrannt ist.

Die Polizei ist natürlich eingeschaltet, allerdings gibt es noch keine brauchbaren Hinweise zum Aufenthaltsort Josephines oder des Onkels.

In früheren Versionen der Seite war das Gesicht des Onkels noch unverpixelt zu sehen, allerdings hat die Familie dies mittlerweile korrigiert, da laut Oberstaatsanwalt Jürgen Schiermeyer „die rechtlichen Voraussetzungen für eine Öffentlichkeitsfahndung nicht vorliegen, auch wenn wegen Verdachts des sexuellen Mißbrauchs eines Kindes ermittelt wird“.

Wir bitten unsere Leser darum, solche Vermisstenmeldung also nicht zu teilen, wenn auf dem Bild das unverpixelte Gesicht des Onkels zu sehen ist, da man sich damit unter Umständen strafbar macht (siehe auch unseren Artikel „Private Fahndungsaufrufe auf Facebook. Warum diese strafbar sein können!“ ).

Hier findet sich die Vermisstenmeldung in verschiedenen Sprachen, dort findet sich auch eine genauere Beschreibung:

Portuguese: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798075183615619
Spanish: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798076070282197
Danish: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798075630282241
German: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798076543615483
English: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798097500280054
French: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798097913613346
Bulgarian: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798101023613035
Italian: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798474953575642
Greek: https://www.facebook.com/findjosi/posts/798108880278916

Hinweise zum Verbleib von Josephine bitte direkt an die nächste Polizeidienststelle oder europaweit unter dem Notruf 112 melden.

Autor: Ralf, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady