-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Mich kann mittlerweile gar nichts mehr erschüttern, wirklich nicht. Haben nicht bis vor kurzem alle darüber geschimpft, wie viele Asylbewerberheime aufgrund eines fremdenfeindlichen Motives angezündet wurden?

ZDDK / Mimikama Kommentar Dieser folgende Kommentar ist kein „ZDDK“, sondern spiegelt die subjektive Sichtweise des Autors wieder. Wer also KEIN Interesse daran hat, einen Kommentar zu lesen, darf an dieser Stelle die Seite schließen.
-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Und nun stellt sich heraus: neuerdings brennen Flüchtlinge den Besorgten das Brennmaterial weg! Wenn es nicht so ernst wäre, dann würde ich jetzt laut lachen, aber leider ist es ernst!

Alles begann mit der Meldung, dass der Brand im Bingener Flüchtlingsheim (Rheinland Pfalz) von einem Bewohner gelegt wurde. Die Süddeutsche [1] schrieb am 10. April dazu:

Die Brandstiftung an einer Flüchtlingsunterkunft in Bingen ist aufgeklärt, die Polizei nahm einen Bewohner fest. Als Motiv gibt der Mann die Wohnverhältnisse an.


SPONSORED AD


Damit der Verdacht auf Rassisten, ach komm, sprechen wir es aus, auf Nazis gelenkt wird, wurden Hakenkreuze an die Wand gesprayed. WOW! Schnell gelernt und integriert würde ich mal sagen.

Als Motiv habe er die beengten Wohnverhältnisse in der Unterkunft sowie eine fehlende Zukunftsperspektive angegeben.

Nun gut, eine Zukunftsperspektive hat er jetzt zumindest: er sitzt im Gefängnis.

image

Bedauerlicher Einzelfall?!

Kommt bestimmt nicht nochmal vor. Nie wieder. Warum sollte auch ein Flüchtling die eigene Unterkunft anzü …. ääähhh wie bitte? Was? In Winsen (Niedersachsen) ist das auch passiert? Auch am 10. April? Oh!

Tatsächlich, die Polizei schreibt in ihrer Pressemitteilung [2]:

Winsen (Luhe) (ots) – Heute, gegen 11.30 Uhr, alarmierte der Betreuer einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge die Polizei, weil er einen 17-jährigen Bewohner dabei erwischt hatte, wie dieser Feuer im Schlafsaal legte. Ein Löschversuch vom Betreuer wurde durch den 17-Jährigen behindert. Sofort wurde Großalarm für Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

Die Halle brannte trotz des massiven Löschangriffes vollständig nieder. Soso. Ich kann nur mit dem Kopfe schütteln und es ärgert mich zutiefst: von mir aus mal ein paar kaputte Möbel, weil man sich in die Haare bekommt. Kann passieren, bei ´ner ordentlichen Kneipenschlägerei ist das ja auch drin. Aber gleich die ganze Hütte abfackeln? Was soll das?

Was soll das?

Und diese Frage kann ich nun an beide Seiten richten: Was soll das? Ihr Deppen kostet UNS damit nur Geld. Geld und NERVEN! Die einen zünden die Heime an, weil sie darin keine Flüchtlinge haben wollen, die anderen zünden die Heime an, weil sie es darin nicht so toll finden. Was soll das?

Immerhin kann man etwas daran bemerken, denn diese Knallköppe haben UNFREIWILLIG scheinbar mehr gemeinsam, als sie zugeben wollen: den vernichtenden Zerstörungsgedanken. Darin seid ihr quasi Zwillinge. Meinen Glückwunsch.

FUCK! Lasst es sein. Hört auf, sinnlos Sachen kaputt zu machen. Für diese Zeichen der Ohnmacht habe ich NULL Verständnis. Für keinen. Weder für fremdenfeindliche Zeitgenossen, die meinen, damit ihr Vaterland zu beschützen, noch für flüchtende Pyromanen, die der Ansicht sind, so BESSERE Unterkünfte zu bekommen. Im Gegenteil, ich gebe Euch da nämlich einen Tipp: je mehr zerstört und verbrannt wird, desto geringer ist die Toleranz derer, die Euch Asyl gewähren.

Und wenn man dann noch die Schuld auf andere (siehe Hakenkreuzschmiererei) lenken will, zeigt man an dieser Stelle exakt dasselbe Zerstörungspotential wie die andere Seite.

Immer wieder die Extreme

Und es nervt, es nervt einfach nur. Auf der einen Seite stehen die extremen Volksbeschützer (IHR NERVT), auf der anderen Seite stehen extrem zerstörungsbereite Flüchtlinge (AUCH IHR NERVT). Hat mal jemand an ALLE gedacht, die das nicht wollen?

  • Hat mal jemand an alle Bewohner des Landes gedacht, die keine präventiven Brände haben wollen? Die kein Problem damit haben, wenn Leute in diese Unterkünfte ziehen?
  • Hat mal jemand an alle Flüchtlinge gedacht, die DANKBAR in den Unterkünften leben, die gar kein Interesse daran haben, diese abzufackeln?

Leider sehen wir in den Medien immer nur die beiden extremen Seiten. Das macht mürbe. Am Ende kosten all diese unsinnigen Brände unser aller Geld – und auch unser aller Geduld. Daher lasst es. Lasst diese verdammte Zerstörerei sein! Jeder von Euch, egal ob Deutsche, Afghane oder Syrer, schadet damit der MEHRHEIT seiner eigenen Landsleute.

image

Artikel- und Vorschaubild: Robert Adrian Hillman / Shutterstock.com