Seit wenigen Tagen sprudelt es aus allen Medien: Jennifer Lopez und ein grünes Kleid sind einer der Anlässe für die Entstehung der Google Bildersuche.

Jennifer Lopez und die Bildersuche: Ein offenes Geheimnis

Von | 23. September 2019, 11:33

Seit wenigen Tagen sprudelt es aus allen Medien: Jennifer Lopez und ein grünes Kleid sind einer der Anlässe für die Entstehung der Google Bildersuche.

Um es genau zu sagen: nicht Jennifer Lopez und das Kleid, sondern die Text-Suchanfragen auf Google. So liest man es im Moment überall in der internationalen Presse. Ob Independent, BILD oder Vogue: Alle berichten darüber! Der Anlass zu dieser neuerlichen Berichterstattung: Lopez hat am 20. September 2019 auf der Versace Spring 2020 Show ein Kleid getragen, welches sie bereits im Jahre 2000 auf dem Laufsteg getragen hat und das zu einem erhöhtem Suchaufkommen auf Google führte.

Das ist schon besonders spannend, da die meisten Menschen wohl nicht wussten, dass dieses Kleid eine Rolle spielte. Damals gab es noch keine Bildersuche, so dass die Textbeschreibungen der Nutzer zu dem richtigen Ergebnis führen mussten.

Kein neues „Geheimnis“

Spannend an dieser Stelle: Überall wird an dieser Stelle Eric Schmidt angeführt. Der Vorstandsvorsitzende von Google soll selbst gesagt haben, dass die Suchanfragen zu dem Kleid von Jennifer Lopez der Grund für die Erfindung der Bildersuche gewesen sein sollte:

Laut des Google-Präsidenten Eric Schmidt wurde die Suche damals erfunden, weil es so viele Suchanfragen wie noch nie nach dem grünen Grammy-Kleid gab. Was ’ne Leistung! (BILD)

Dementsprechend gilt es zu schauen, wann und wo er das gesagt haben soll. Der Artikel auf der Webseite des Independent gibt da ein wenig mehr Aufschluss. Hier liest man:

In 2015, former Google CEO and executive chairman Eric Schmidt wrote an essay on Project Syndicate explaining how the singer’s dress inspired the invention.

Tatsächlich ist das Ganze also keine neue „Enthüllung“, sondern eine Information, die bereits 2015 veröffentlicht wurde. Dieser Essay ist auch öffentlich einsehbar, und tatsächlich gibt es zwei Absätze, in denen es um die Bildersuche geht.

Der gesamte Essay mit dem Titel „The Tinkerer’s Apprentice“ (hier) vom 19. Januar 2015 handelt im Grunde von der Notwendigkeit der ständigen Weiterentwicklungen im Netz und auf Google. Hier wird es interessant, denn Schmidt merkt darin an, dass Google 1998 mit seiner Textsuche zwar schon besser als alle anderen war, jedoch ständig neue Methoden für die Suche entwickelte.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Kiez Döner in Halle: Abscheuliche Bewertungen nach Anschlag 

Dabei auch die Idee, eine Bildersuche zu entwickeln. Hier kommen wir zum springenden Punkt: Wie wichtig so eine Bildersuche ist, zeigte sich den Google-Gründern damals in den Suchanfragen zum Kleid, welches Jennifer Lopez getragen hat:

So our co-founders Larry Page and Sergey Brin – like all other successful inventors – kept iterating. They started with images. After all, people wanted more than just text. This first became apparent after the 2000 Grammy Awards, where Jennifer Lopez wore a green dress that, well, caught the world’s attention. At the time, it was the most popular search query we had ever seen.
(So haben unsere Mitbegründer Larry Page und Sergey Brin – wie alle anderen erfolgreichen Erfinder – immer wieder wiederholt. Sie begannen mit Bildern. Schließlich wollten die Menschen mehr als nur Text. Dies wurde erstmals nach den Grammy Awards 2000 deutlich, wo Jennifer Lopez ein grünes Kleid trug, das die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zog. Damals war es die beliebteste Suchanfrage, die wir je gesehen hatten. – Übersetzt mit DeepL)

Offen bleibt in dieser Aussage jetzt jedoch, ob die Suchanfragen der Auslöser für die Entwicklung einer Suchmaschine waren, oder ob die Idee bereits vorher da war und die vielen Suchanfragen zu Jennifer Lopez und dem Kleid lediglich zeigten, wie wichtig diese Entwicklung ist.

Passend zum Thema: So nutzt du die Google- Bildersuche!

Artikelbild: Shutterstock / Featureflash Photo Agency
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles

- Werbung -
- Werbung -