Produktempfehlung: Kaspersky lab

Im Moment versendet ein gewisser Christian Tausende E-Mails an ahnungslose Internetuser. Liest man sich dieses E-Mail durch, könnte man annehmen das man dieses Christian schon lange kenne, denn Christian schreibt hier sehr vertraut. Mit dabei auch ein Jan und eine Julia.

Angeblich habe Jan erste “gestern 740 EUR”“ verdient”, schreibt Christian und Julia sitzt daneben, prüft die Zahlen und nebenbei lacht sie sich auch noch schlapp!

Um diese E-Mail geht es:

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

image

Im Wortlaut:

Hallo,
ich habe gestern mit Jan gesprochen und er wollte es mir nicht glauben.
Jetzt ist er gerade bei mir und hat tatsächlich gestern 740 EUR verdient.
Julia sitzt gerade neben mir und sieht die Zahlen. Sie lacht sich schlapp gerade.
Schau es Dir selber an: KLICKE HIER
Liebe Grüße
Christian

OK! Der User soll also mal auf “Klicke hier” klicken. Wir haben es getestet und…

… es öffnet sich diese Webseite:

image

Wie bitte? In 24 Stunden kann man hier über 3.000 EUR einnehmen?

FINGER WEG! Diesen Christian gibt es nicht, genau so wenig wie Jan und Julia.

SPONSORED AD

Wenn man sich schon alleine die “VERZICHTSERKLÄRUNG” auf der Seite ansieht, wird einem ÜBEL!

image

Auszug…
JEDE BEMÜHUNG IST PRÄZIS GEMACHT WORDEN, DIESES PRODUKT UND POTENZIAL GENAU DARZUSEITEN. OBWOHL DIESE INDUSTRIE EINS VON DEM WENIGEN IST, WO ONE IHREN EIGENEN PRÜFUNG IN HINSICHT AUF EINKOMMEN SCHREIBEN KANN, GIBT ES KEINE GARANTIE, DASS SIE MIT HILFE DIE TECHNIKEN UND DIE IDEEN IN DIESEN MATERIALIEN JEDES GELD VERDIENEN WERDEN.

Niemand hat etwas zu verschenken!

Bei diesen System geht es um AKTIEN und um GELDANALGE, so zumindest wird es dem User vorgemacht.

Der Köder!

Der Köder ist das auf solchen Seiten eingebundene Video, dass gezielt für unerfahrene Anleger erstellt wurde.

image

Was steckt dahinter?

Hinter solche E-Mails und Angeboten stehen meist Handelsplattformen für “Binäre Optionen” (Gefährliche Börsenspiele)

Damit die Betreiber dieser Handelsplattformen den User nicht direkt kontaktieren müssen, werden fiktive Personen, in diesem Falle “Christian” dazwischen geschalten. Den Absender “Christian” gibt es also nicht wirklich.

Marketing – Experten sprechen hier von “Social Proof”, denn einer einzelnen Personen und dem “Freuund” von nebenan vertraut man mehr, als einer gr. Handelsplattform.

Binäre Optionen?  Noch nie gehört!

Binäre Optionen sind nicht anders als Wetten mit einer 50:50 Chance. Das bedeutet, dass der User zuerst mal etwas einzahlen muss. Sieht auf der Webseite so aus:

image

Hinter dem ganzen System befindet sich eine Software und die Chancen stehen sehr hoch, bei solchen System sehr viel Geld in kurzer Zeit zu verlieren!

Der Grund des Verlustes!

Die Wetten sind so konstruiert, dass der User nur verlieren kann, auch wenn es zu Beginn einen anderen Anschein macht.

Mit Geldanlage in diesem Sinne hat das nichts zu tun.

Genau so gut könnte man darauf wetten, ob innerhalb der nächsten 2 Minuten ein rotes Auto bei einem vorbeifährt.

Du siehst kurz danach in der Ferne, dass ein rotes Auto auf dich zukommt. Der CHART bei der WETTE zeigt dadurch nach OBEN und du WETTEST darauf, dass dieses rote Auto bei dir nun vorbeikommen wird.

Kurz bevor diese 2 Minuten enden, biegt das rote jedoch nach rechts ab und fährt nun doch nicht bei Ihnen vorbei.

Bäääm! Wette verloren Trauriges Smiley

Wenn Ihr also solche Mails bekommt, ab in den Mülleimer damit, hier gewinnen zwar Menschen, aber mit ziemlicher Sicherheit nicht Ihr, die diese Mails bekommt.

Hinweis: Wenn dir jemand ein System verkaufen möchte, mit dem man garantiert reich wird, dann wird meist nur er reich, aber nie du.