WhatsApp ist als Hort von Gerüchten, dubiosen Kettenbriefen und Link-Phishing ja leider allzu beliebt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Und in keine andere Kerbe schlägt die folgende auf Facebook kursierende Warnung vor einer dubiosen WhatsApp-Gruppe, die angeblich dem IS gehören soll. Seit Juni 2017 wird jene Nachricht fleißig auf WhatsApp und Facebook geteilt: „Es gibt eine whatsapp Gruppe namens ‚Interschools, wenn eingeladen, nicht der Gruppe beitreten, gehört es Daesh (ISIS). Wenn du der Gruppe beitritt, kannst du es nicht verlassen, sei wachsam, bitte informiere andere. Mein Lieber schicke es deinen Verwandten und Kindern auf was auch immer, damit sie auch vorsichtig sein werden.“

Screenshot eines Beitrages auf Facebook:

Es gibt eine whatsapp Gruppe namens 'Interschools, wenn eingeladen, nicht der Gruppe beitreten, gehört es Daesh (ISIS). Wenn du der Gruppe beitritt, kannst du es nicht verlassen, sei wachsam, bitte informiere andere. Mein Lieber schicke es deinen Verwandten und Kindern auf was auch immer, damit sie auch vorsichtig sein werden.

Auch auf Englisch kursiert dieser Text:

There is a whatsapp group called' Interschools, if invited, don't join the group, it belongs to Daesh(ISIS). If you join the group you will not be able to exit from it, be vigilant, please inform others. My dear send it to your relatives and children on whatsapp so that they will also be careful.Forwarded as received

„There is a whatsapp group called‘ Interschools, if invited, don’t join the group, it belongs to Daesh(ISIS). If you join the group you will not be able to exit from it, be vigilant, please inform others. My dear send it to your relatives and children on whatsapp so that they will also be careful.Forwarded as received”

Neu ist dieser Text nicht, seit April 2017 gibt es eine ähnliche Warnung in Englisch:

„There is a watsapp group called ‘Firdaus we ascend’, if invited, don’t join the group, it belongs to Daesh. If you join the group you will not be able to exit from it, be vigilant, please inform others – send it to your relatives and children on WhatsApp so that they remain careful.“

Sind diese Warnungen ernst zu nehmen?

Kurz gesagt: Nein.

Wir können natürlich nicht ausschließen, dass tatsächlich WhatsApp-Gruppen mit den Namen „Interschools“ oder „Firdaus we ascend“ existieren. Jedoch würde es für eine terroristische Vereinigung herzlich wenig Sinn ergeben, eine WhatsApp-Gruppe zu eröffnen, um dort künftige Terroristen… ja, was genau eigentlich? Auszubilden? Per Gruppenchat?

Es existieren auch keinerlei Beweise, z.B. in Form von Screenshots, dass der IS überhaupt eine „offizielle“ WhatsApp-Gruppe besitzt oder je besessen hat. Anscheinend hat da wohl einfach jemand an einen Wortwitz gedacht und sich überlegt, daraus einen Hoax zu basteln, denn die Abkürzung für „Interschools“ („Austausch-Schulen“) ist… Überraschung: IS.

Und was ist mit der Warnung, man könne die Gruppe nicht verlassen?

Das würden wir den anonymen Urheber dieser unnötigen Panikmache, der sich anscheinend nur daran ergötzen will, wie weit sich sein Text verbreitet, gerne selber fragen. Denn es existiert keine Methode in WhatsApp, die Nutzer dran hindert, eine Gruppe wieder zu verlassen.
So steht in den WhatsApp-FAQ:

Android

Wenn du eine Gruppe verlässt, wirst du aus der Gruppe entfernt, aber die Gruppe weiterhin in deiner Chats-Liste angezeigt und du hast weiterhin Zugriff auf den bisherigen Chatverlauf. Wenn du der einzige Admin der Gruppe warst und du die Gruppe verlässt, wird ein zufällig ausgewählter anderer Teilnehmer der Gruppe zum neuen Admin der Gruppe. Um eine Gruppe zu verlassen:

  1. Gehe auf den Chats-Reiter in WhatsApp.
  2. Tippe und halte den Gruppennamen.
  3. Tippe auf die Menütaste.
  4. Wähle Gruppe verlassen.

iPhone

Wenn du eine Gruppe verlässt, wirst du aus der Gruppe entfernt, aber du siehst die Gruppe weiterhin in deinen Chats und du kannst den Chat-Verlauf lesen. Wenn du der einzige Admin der Gruppe warst und du die Gruppe verlässt, wird ein zufällig ausgewählter Teilnehmer der Gruppe zum neuen Admin dieser Gruppe. Um eine Gruppe zu verlassen:

  1. Auf dem Chats-Bildschirm, wische den Namen der Gruppe nach links.
  2. Tippe auf Mehr und dann Gruppe verlassen
  3. Bestätige, indem du auf Gruppe verlassen tippst.
-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady