-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Es gibt wieder iPhones zu gewinnen, ganz zur Freude unzähliger Facebooknutzer. Tatsächlich zur Freude der Nutzer, denn sonst würden nicht so viele Menschen dabei mitmachen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Noch mehr freut sich jedoch der Veranstalter, der hier mehrfach Kasse macht. Und je mehr Leute darauf hereinfallen, desto mehr Kohle wird in dessen Kasse gespült. Innerhalb der ersten 24 Stunden schon 500 Teilnehmer, die fröhlich Daten von sich geben, um angeblich ein iPhone zu bekommen. Was da genau passiert, zeigen wir hier.

ipsp1

Die ersten 200.000 Teilnehmer bekommen ein iPhone 6

Klingt unsinnig, ist auch so. Die Frage stellt sich jedoch: warum machen da so viele Menschen mit? Ist es Gier? Hoffnung? Wunschdenken? Verblendung? Das es keine 200.000 iPhones zu verschenken gibt, ist logisch. Der Veranstalter hat was anderes im Sinn:

Wir erhielten 200.000 16GB IPHONE 6, die nicht verkauft werden können, weil sie nicht richtig eingepackt worden sind.
Aus diesem Grund machen wir eine Verlosung auf dieser Seite! Alles, was Sie tun müssen, ist folgende Schritte zu absolvieren :
Schritt 1. Nehme an unserer Veranstaltung teil
Schritt 2. Lade alle deine Freunde ein (mind. 100)
Schritt 3. Like unsere Seite –> ([Link entfernt])
Schritt 4. Schreibe als Kommentar: „Danke APPLE“
Schritt 5. Zum GEWINN hier eintragen: ([Link entfernt])
Die glücklichen GEWINNER werden am 11. April gewählt.
Nur Menschen, die alle Schritte abgeschlossen haben, können teilnehmen. Die GEWINNER werden per SMS informiert.

Neu: Die SMS

Diese Komponente ist neu. In allen bisherigen Gewinnspielen wurde man nie aufgefordert, eine Mobilfunknummer anzugeben, um zu gewinnen.

Hier verlangt der Veranstalter jedoch danach und tatsächlich öffnet sich bei Schritt 5 eine neue Seite, die auch direkt nach der Mobilfunknummer fragt.

ipsp2

Das Feld ist im Stile von Facebook gehalten und fragt nach der Mobilfunknummer.  Anschließend soll man noch teilen, liken und kommentieren. Das alte Spiel, nur dass die Rufnummernfrage vorangestellt ist.

Was hat H&M damit zu tun?

Hat man all das erledigt, wird man weitergeleitet auf ein H&M-Gewinnspiel. Nein, dieses ist natürlich nicht von H&M, sondern schon wieder Klick- und Likefängerei. Man soll nochmal liken, klicken, verteilen und auch Banner anklicken.

ipsp3

Eine Gutschein-Odyssee

Pottstausend – da öffnet sich der nächste Gutschein.  Jetzt ist es ein REWE-Gutschein, den man angeblich gewinnen kann. Und wer präsentiert sich hier ganz keck?

ipsp4

Proleagion – unsere gute alte Datenkrake. Wie das nun endet, kann man hier lesen. Wir wollen uns hier lediglich um die 200.000 iPhones und die SMS-Falle und kümmern.

Wer steckt nun hinter den iPhones

Als Veranstalter wird “Apple Store,Frankfurt am Main Große Bockenheimer Straße 30, 60313 Frankfurt am Main” angegeben. Das ist natürlich Bullshit, denn der wahre Veranstalter sitzt wohl eher in Bielefeld und ist seit eh und je ein kleiner Klick- und Likejäger. Was der junge Mann jedoch nun neu eingebaut hat, ist die Rufnummernabfrage. Hier hat er einen Link aus einem Partnerprogramm eingebunden, das sich auf SMS-Chats, bzw. teure SMS-Dienste spezialisiert hat. Der Partner, also unser junger Mann aus Bielefeld, bekommt Provision bei diesem Dienst für jeden, der auf die SMS-Masche hereingefallen ist.

ipsp5
(Screenshot: MCashP)

Hier geht es nun über den normalen Klick- und Likespam hinaus, da den Leuten, welche auf die SMS hereinfallen, teure Mehrwertdienste auf die Rechnung kommen.

Das finden wir nicht so toll, und wären wir hier beim Bachelor, würden wir dafür keine Rose geben.

Autor: Andre, mimikama.at