Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Im Moment bekommen sehr viele Facebook-Nutzer eine E-Mail in Ihr Postfach. Auf den ersten Blick scheint es so, als würde dieses von Facebook stammen. Doch dem ist nicht so.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Um diese E-Mail geht es:

image

Betreff: Ihr Konto wird innerhalb von 48 Stunden gesperrt.

Sehr geehrter Kunde,

Durch unsere Erfahrung und Sicherheit Maßnahmen, Wir kontrollieren alle ungewöhnliche Ausgaben im Zusammenhang mit Ihrem Konto. Wir bedauern, Ihnen mitteilen, dass Ihr Facebook-Konto begrenzen kann.

Zum Entfernen dieser Einschränkung Bitte aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten auf Ihrem Konto.

Sie haben einen Zeitraum von 48 Stunden, um Zugriff auf Ihr Konto wiederherzustellen.

Aktualisierung Ihrer persönlichen Informationen

Betrüger wollen an die Zugangsdaten!

Folgt man dem Link, dann wird man auf eine Webseite umgeleitet. Diese sieht aus wie die Anmeldeseite (Login) von Facebook. Gibt ein User nun seine Anmeldedaten seines Facebook-Kontos an, dann meldet er sich DAMIT NICHT BEI FACEBOOK AN, sondern die Zugangsdaten werden 1:1 an die Betrüger übersendet.

Die Folge wäre, dass die Betrüger nun Zugriff auf das jeweilige Facebook-Konto hätten und das Konto gekapert wäre.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady