Produktempfehlung: Kaspersky lab

Die Polizei ist auf der Suche nach Spetim Bitiki wegen Mordes an seiner Ehefrau.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Bitiki tötete seine Ehefrau durch mehrere Hiebe mit einem Fleischerbeil auf den Kopf und Oberkörper, zudem stach er ihr mit einem Küchenmesser in Brust und Bauch.

Die Staatsanwaltschaft München fahndet international nach dem Flüchtigen.

bitiki1_kl

Beschreibung:

  • Vorname: Spetim
    Nachname: Bitiki
  • geboren am 31.12.1971
  • Mazedonische Herkunft
  • ca. 1,80m groß
  • schlanke Figur
  • griechisch, deutsch, türkisch, serbokroatisch (Dialekt/Sprache)
  • dunkelbraune Augen
  • schwarzes Haar

bitiki2_klitem_1__TSsddbitiki_ohne_brille_TSgbd
Quelle: Polizei Bayern

Es ist eine Belohnung von 2 500 Euro ausgesetzt!

Hinweise können an die zuständige Dienststelle

K 102
Ettstraße 2
80333 München
Telefon: 089/2910-0

gemacht oder das Hinweisformular benutzt werden.

Für eilige Informationen wählen Sie bitte Notruf 110 oder wenden sich direkt an die sachbearbeitende oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Bayern