Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die Polizei ist auf der Suche nach Spetim Bitiki wegen Mordes an seiner Ehefrau.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bitiki tötete seine Ehefrau durch mehrere Hiebe mit einem Fleischerbeil auf den Kopf und Oberkörper, zudem stach er ihr mit einem Küchenmesser in Brust und Bauch.

Die Staatsanwaltschaft München fahndet international nach dem Flüchtigen.

bitiki1_kl

Beschreibung:

  • Vorname: Spetim
    Nachname: Bitiki
  • geboren am 31.12.1971
  • Mazedonische Herkunft
  • ca. 1,80m groß
  • schlanke Figur
  • griechisch, deutsch, türkisch, serbokroatisch (Dialekt/Sprache)
  • dunkelbraune Augen
  • schwarzes Haar

bitiki2_klitem_1__TSsddbitiki_ohne_brille_TSgbd
Quelle: Polizei Bayern

Es ist eine Belohnung von 2 500 Euro ausgesetzt!

Hinweise können an die zuständige Dienststelle

K 102
Ettstraße 2
80333 München
Telefon: 089/2910-0

gemacht oder das Hinweisformular benutzt werden.

Für eilige Informationen wählen Sie bitte Notruf 110 oder wenden sich direkt an die sachbearbeitende oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Bayern

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady