Instagram und WhatsApp bekommen Namenszusatz „von Facebook“

Von | 5. August 2019, 9:29

Facebook besteht nicht nur aus der gleichnamigen Plattform, sondern besitzt auch WhatsApp und Instagram. Ein Namenszusatz soll dies jetzt deutlicher machen.

Bisher war durch die Namen alleine nicht ersichtlich, dass die vorher unabhängigen Apps „WhatsApp“ und „Instagram“ schon vor längerer Zeit von Facebook aufgekauft wurden. Dies war dem Unternehmen auch ganz genehm, da dadurch Datenskandale wie „Cambridge Analytica“ weniger mit WhatsApp und Instagram in Verbindung gebracht wurden.

- Werbung -

Mit der strikten Trennung der Apps vom Mutterkonzern Facebook sollte auch deren Unabhängigkeit gezeigt werden, doch wie „The Information“ berichtet, wurden die Mitarbeiter von WhatsApp und Instagram kürzlich über den Namenszusatz informiert, da derzeit auch die Kartellbehörden die Übernahme beider Apps durch Facebook überprüft.

Der Hintergedanke

Doch nicht nur die Prüfung durch die Kartellbehörden sind der Grund für den Namenszusatz, auch soll es Zuckerberg ärgern, dass der Wachstum der Nutzer von WhatsApp und Instagram nicht Facebook angerechnet wird. Zudem kann Facebook mit dem Namenszusatz noch einen weiteren Plan umsetzen: Zukünftig können die Apps offiziell stärker miteinander vernetzt werden.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -