Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Im Moment wird auf Facebook folgender Beitrag immer wieder geteilt und Facbook-Nutzer fragen uns immer wieder, was es damit auf sich hat! Es geht um diesen Beitrag: „ACHTUNG: Für alle die schon die Timeline haben und sie los werden wollen (geht nur mit Google Chrome!): geht auf den Schraubenschlüssel oben rechts, dann auf Tools -> Erweiterungen -> weitere Erweiterungen -> gebt ein „remove timeline“ ein -> anklicken (müsst ihr nicht liken) -> Chrome neu starten, und die gute alte FB Seite ist wieder da :))) Könnt ihr auch machen wenn ihr die timeline selbst nicht habt, es zeigt dann auch die Seiten von Freunden, die die timeline haben wieder in der alten Fassung an. “ Was steckt wirklich dahinter? Wir haben uns das genauer angesehen! Hier unser Bericht dazu.

Hier nochmals der Beitrag:

ACHTUNG: Für alle die schon die Timeline haben und sie los werden wollen (geht nur mit Google Chrome!): geht auf den Schraubenschlüssel oben rechts, dann auf Tools -> Erweiterungen -> weitere Erweiterungen -> gebt ein „remove timeline“ ein -> anklicken (müsst ihr nicht liken) -> Chrome neu starten, und die gute alte FB Seite ist wieder da :))) Könnt ihr auch machen wenn ihr die timeline selbst nicht habt, es zeigt dann auch die Seiten von Freunden, die die timeline haben wieder in der alten Fassung an.

Versuchen wir es doch einmal und schauen wir, was passiert!

Dies ist ein Screenshot unseres Testaccounts.

image

Folgen wir einmal den Anweisungen, so wie diese im Beitrag stehen:

1.) Schraubschlüssel -> Tools -> Erweiterungen

image

2.) weitere Erweiterungen -> Suche -> „remove Timeline“

image

3.) Nach der Installation der Browsererweiterung findet man in der Leiste (neben dem Schraubenschlüssel) ein neues Image vor (t)

image

4.) Unser Profil nach der Installation. Man erkennt, dass die „Chronik“ nicht mehr vorhanden ist. Man sieht wieder sein „altes“ Profil.

image

So wie es aussieht, funktioniert diese Browsererweiterung also wirklich!

Schauen wir uns diese Erweiterung im Detail an:

image

Man erkennt sehr gut auf was alles diese Erweiterung Zugriff hat:

Diese Erweiterung hat Zugriff auf:

  • Ihre Daten auf facebook.com
  • Ihre Lesezeichen
  • Ihre Tabs und Browseraktivitäten

Bereits der erste Punkt „Zugriff auf ihre Daten auf facebook.com“  wirft bei uns die ersten Zweifel auf. Es ist klar, dass diese Erweiterung diesen „Zugriff“ benötigt, denn ansonsten könnte man ja nicht wieder sein altes Profil anzeigen lassen aber leider ist es nicht nachvollziehbar, WELCHE DATEN hier verwendet werden bzw. ob diese an den Hersteller der Erweiterung weitergegeben werden.

Hier ist also Vorsicht geboten!

Fazit

Mit dieser Browsererweiterung (Timeline Remove) für Google Chrome holt man sich die „alte“ Facebook Ansicht wieder zurück.  Die Lösung ist unserer Meinung keine saubere Lösung, denn Facebook möchte die „Chronik“ Ansicht für alle Facebook-Nutzer aktiviert haben.

Vorteil (?):

  • bringt die „alte“ Facebook-Ansicht zurück

Nachteile

  • greift auf die Nutzerdaten, des jeweiligen Facebook-Nutzers zu
  • ist gegenüber Dritte wirkungslos. Das bedeutet, dass nur jener Facebook-Nutzer die „alte“ Ansicht sieht, der auch diese Erweiterung installiert hat.
  • Funktioniert nur bei „Privaten“ Profilen aber nicht für „Seiten“
-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady