-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Facebook und seine Vermissten-Meldungen – ein Thema für sich. Immer wieder werden diese geteilt und in den meisten Fällen dann auch nur bei Facebook und eine Recherche stellt sich dann auch nicht so einfach dar. Sobald nämlich z.B. eine Polizeistelle ebenfalls eine Vermissten Meldung herausgibt ist dies schon etwas einfacher. Daher ist die Frage von Facebook-Nutzern: “Ist das ein Fake”? mit Ja oder Nein zu beantworten auch nicht sehr leicht. ZDDK behandelt in diesem Sinne auch keine Vermissten-Meldungen, außer der Ersteller des Beitrages gibt auf seiner Pinnwand bekannt, dass die vermisste Person wieder aufgetaucht ist, so wie im Falle von “Michelle Scharfenberg”.

So sieht die Vermissten-Meldung aus, die am 2.1.2013 bzw. am 3.1.2013 geteilt wurde:

image

Am 4.1.2013 / 18:23 Uhr gab “Mike Scharfenberg” auf seiner Pinnwand jedoch wieder ENTWARNUNG

:

image

-Mimikama unterstützen-