Im Faktencheck: Die Z3d-Pille

Im Faktencheck: Die Z3d-Pille

Von | 20. November 2019, 14:36

Eine rosarote Pille gibt manchen Nutzern im Moment Rätsel auf. Sie heißt angeblich Z3d – das steckt hinter der vermeintlichen Droge:

Aktuell erhalten wir wieder Anfragen zu einer rosa Pille, auf der Z3d aufgedruckt steht. Im Begleittext wird erfragt, ob jemand diese Pille kennt – Google würde keine Ergebnisse liefern und der/die Beitragsersteller/in habe sie im Zimmer ihres Sohnes gefunden und sei nun besorgt.

Es geht um folgendes Sharepic:

Does anyone know what pill this is? Pink rectangular tablet with the ID „Z3d“ on it. Google doesn’t show any results. I found it in my son’s room and I’m very concerned

Der Faktencheck

Angefangen hat alles im Juni 2018, und es handelt sich hierbei um nichts anderes als einen Scherz! Dreht man das Bild auf den Kopf, wird jeder recht einfach PEZ lesen können. Das ist eine österreichische Süßwaren-Marke.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Der ursprüngliche Ersteller – Facebook-Profil Aidun Klore – hatte wohl eine gewisse Viralität des Bildes erwartet, als er es letztes Jahr bei Facebook hochgeladen hatte. Über 5.000 Kommentare lang hatte er die Hinweise der Nutzer ignoriert und die Statusmeldung immer wieder verändert, den Text erweitert und auch das Bild 2 mal nachträglich editiert.

In früheren Versionen des Sharepics war im Bild noch eine Markierung mit dem Vornamen des Statusbeitragsverfassers und dem Zusatz „Meme“ zu finden:

Screenshot by mimikama.at

Screenshot by mimikama.at

Fazit

Es handelt sich also um keine neumodische Droge, sondern um ein Fruchtbonbon.

Der Ersteller hatte das PEZ-Bonbon bewusst verkehrt herum in Szene gesetzt und so Fake News in die Internet-Welt gesetzt.

Das könnte dich auch interessieren: Die dreistesten Fake News der Geschichte

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -