Impfteam war da? Fake!

Ihr Impfteam war hier! (Doch sie waren leider nicht da)

Von | 19. Mai 2020, 9:43

Kaum ist der 15.5. vorbei (neue Weltordnung), rücken auch schon die Impfteams von Gates und der WHO aus, um alle Menschen mit einer Zwangsimpfung zu beglücken.

Ja, die Impfteams kommen zu dir nach Hause. Dann wird auch jeder mit der Zwangsimpfung erwischt. Und wer nicht zuhause ist, bekommt eine Info. So zumindest die Behauptung.

Diese Info wirkt ein wenig wie ein Informationszettel eines Paketzustellers, der den Empfänger einer Sendung nicht erreicht hat. Man liest auf diesem Zettel:

- Werbung -

Ihr Impfteam war hier.
Liebe Frau/Herr ****
leider haben wir sie heute nicht angetroffen.
Durch den Beschluß der Besatzungsmächte vom 15. Mai 2020 sind Sie zur Impfung gegen SarS.CoV-2 verpflichtet.
Weitere Informationen und Terminvereinbarungen: Microsoft Kundenhotline 0800 23 23 23 23 (kostenlos aus dem Festnetz der BRD GmbH) oder online unter www.microsoft.de/corona

Optisch sieht die Info vom Impfteam so aus:

Impfteam war da? Fake!

Impfteam war da? Fake!

Faktencheck Impfteam

Halten wir es kurz: Natürlich ist der Zettel ein Fake. Diese Trollerei spielt mit dem Verschwörungslegenden rund um eine Zwangsimpfung, der neuen Weltordnung und dass Bill Gates hinter der WHO stecken würde.

Ebenso glatt liebevoll wurde auch der BRD GmbH Mythos in die Geschichte eingebaut, sowie im Verlaufe des Textes auch mit 5G Legenden gespielt wird.

- Werbung -
 

Aufgrund dieser Überzeichnung sollte mehr als deutlich werden, dass es sich hierbei um eine Satire handelt, die im Ganzen die Verschwörungslegenden um den 15.5. und die neue Weltordnung persifliert.

Zudem existiert hinter der Adresse www.microsoft.de/corona keine Webseite, sowie die angegebene Rufnummer nichts mit Microsoft zu tun hat und eher symbolischen Charakter hat. Zugegeben, man hätte jetzt noch eine Info in dem Strickcode verstecken können, zumindest ist dieser für normale Scanner an Smartphone nicht lesbar.

Ursprung auf Twitter

Man kann davon ausgehen, dass dieser Zettel zunächst auf Twitter aufgetaucht ist. Dort findet man auch eine „Rohversion“. Das heißt, wer sich selbst den Spaß mit dem Impfteam machen will, wird dort für den Ausdruck fündig (Link zum Bild hier).

Ansonsten gilt: Locker bleiben! Es sind keine Impfteams im Auftrag von Bill Gates und der WHO unterwegs, die irgendwelche Zwangsimpfungen (mit oder ohne RFID Chips) vornehmen. Am Ende haben wir es hier mit einem humorvollen Gegennarrativ zu Verschwörungslegenden zu tun, der ähnlich der Falschmeldung „Gates kauft Telegram“ aufgebaut ist.

- Werbung -
- Werbung -