Ich fürchte mich vor dem Tag

„Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie über die Menschlichkeit triumphieren wird“

Von | 10. Oktober 2019, 10:54

Dieses Zitat liest man immer wieder: „Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie über die Menschlichkeit triumphieren wird. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. – Albert Einstein.“

Dieses Zitat wird häufig in Verbindung mit einem Sharepic gebracht. Auf diesem Sharepic ist eine Frau zu sehen. Sie hält ein Smartphone in der Hand, vor ihr auf dem Boden liegt ihr Baby. Unter dem Bild liest man das „Ich fürchte mich vor dem Tag“ Zitat.

Dieses Sharepic wird vornehmlichauf WhatsApp und Facebook verteilt, immer wieder verbunden mit Beschimpfungen in Richtung der Mutter. Doch diese Beschimpfungen sind nicht gerechtfertigt!

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Kiez Döner in Halle: Abscheuliche Bewertungen nach Anschlag 

Kurz noch zu dem Sharepic: Es handelt sich um das folgende Bild, zu dem eine wichtige Geschichte gehört:

Ich fürchte mich vor dem Tag

Ich fürchte mich vor dem Tag

Der Faktencheck

Wie bereits angedeutet, steckt hinter dem Bild eine Geschichte. Die Frau auf dem Bild war zu Besuch bei der Familie und wollten nun wieder nach Hause fliegen. Doch aufgrund einer Computerabschaltung hatte sie eine Wartezeit von 20 Stunden am Flughafen.

Viele Menschen „strandeten“ an Flughäfen und mussten Wartezeiten auf sich nehmen. Es kam insgesamt zu einer Streichung von 2.300 Flügen über einen Zeitraum von 3 Tagen. So musste auch die Mutter warten.

Sie hielt dabei über Stunden ihr Kind im Arm. Um ihren Arm entspannen zu können und auch ihre Familie darüber benachrichtigen zu können, wie es ihr geht, legte sie das Kind an den sichersten Platz in ihrer Umgebung: Vor sich auf den Boden. Und ZACK, da war dann das Foto gemacht.

- Werbung -

Wir haben hierzu bereits früher einen ausführlichen Faktencheck veröffentlicht. In dem Faktencheck „Die Mutter am Handy, das Baby auf dem Boden“ beschreiben wir detailliert Herkunft des Bildes und die gesamte Geschichte.

Ich fürchte mich vor dem Tag …

Um nochmals auf das Zitat unter dem Sharepic zu kommen. Ja, ich fürchte mich vor dem Tag, an den Menschen nicht an den Fakten interessiert sind, sondern nur noch nach einer gefühlsbetonten Meinung entscheiden.

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles

- Werbung -
- Werbung -