Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Angeblich soll es ein Urin-Urteil geben!

- Sponsorenliebe | Werbung -

In diesem steht: “Urin-Urteil: Hundebsitzer müssen künftig beide Geschäfte entfernen” sowie “Berlin – Bislang sind Hundebesitzer auf Spiel- und Liegeflächen nur angehalten Hundekot zu entfernen. Im Zuge des Abfallbeseitigungsgesetzes (§ 326 StgB) soll die Umwelt nun auch von Hunde-Urin befreit werden. Hierfür werden bundesweit neue Schwamm-Stationen an stark frequentierten Stellen bereitgestellt. Das Ordnungsamt rät aber selber stets einen saugstarken Schwamm mit sich zu führen. “

Zu diesem Thema erreichte uns folgende Anfrage in unserer Facebook-Gruppe:

image

Wir wollen an dieser Stelle nicht auf den “unglaublichen” Inhalt des Artikels eingehen, sondern dürfen an dieser Stelle auf das BEWERTEN von QUELLEN hinweisen.

Zugleich zeigen wir Ihnen nun auf, wie auch wir bei Mimikama arbeiten.

Frage 1: Handelt es sich um eine überspitzte Darstellung?

JA! (Lesen Sie bitte selbst…)

Frage 2: Wer schreibt hier überhaupt?

Ein Blick in das Impressum kann hier meist schon helfen. So wie auch in diesem Falle. Im Impressum steht u.a., “Für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Hinzu kommt, dass es sich hierbei um Satiretexte handelt.”

Weitere Fragen, die wir normalerweise bei der Recherche stellen, haben sich nun dadurch erübrigt, denn es handelt sich um eine Statireseite!

An dieser Stelle dürfen wir eine unserer Images veröffentlichen, bei dem man auch die “Gefahr” einer Satireseite gegenüber “Fakes” bzw. “Fake-News” erkennen kann.

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady