-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Schwabing – Am Mittwoch, 23.08.2017, gegen 13.20 Uhr, riefen Zeugen beim Polizeinotruf 110 an und teilten mit, dass in der Schwere-Reiter-Straße in Schwabing ein BMW geparkt war.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Das Fahrzeug stand in der Sonne und der Zeuge hatte gesehen, dass sich seit über einer Stunde ein Hund im Kofferraum befand.

Beamte der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) fuhren zu dem Einsatzort und stellten fest, dass sich der Hund in einer Limousine mit einem Durchladesystem befand. Sie bemerkten den Hund hinter diesem geöffneten Durchladesystem.

Der Fahrzeuginnenraum war aufgeheizt und nur ein hinteres Fenster des Pkw war wenige Zentimeter geöffnet. Eine Frischluftzirkulation konnte im Fahrzeuginneren nicht stattfinden.
Der Hund hechelte stark und wirkte sehr entkräftet.

Die Beamten schlugen ein Fenster ein und befreiten den Hund aus dem Fahrzeug. Danach wurde der Hund sofort mit Wasser versorgt und die Beamten benachrichtigten das Tierheim.

Der Pkw wurde zur Eigentumssicherung zur Verwahrstelle der Polizei abgeschleppt und der Pkw-Halter, ein 32-jähriger Münchner, wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.