Zwischen all den Meldungen um verschwundene Tiere gibt es immer einige, welche in weiten Teilen bestätigt werden können.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Mimikama: Wahrheit

Eine dieser Verlustmeldungen ist der Statusbeitrag um einen gestohlenen Hund aus Leipzig.

Update 12.08.2015

Die Mitteldeutsche Zeitung schreibt:

Nach einer Woche ist ein in Leipzig gestohlener Hundewelpe wieder aufgetaucht. Ein Unbekannter hat ihn in einem Körbchen vor einer Tierklinik abgestellt.

Nach Angaben der MoPo sei der Hund in einem stark geschwächten Zustand und muss Tierärztlich behandelt werden.

image

Somit ist es nicht mehr notwendig die Suchmeldung zu teilen.

Die Suchmeldung auf Facebook:

image

Der Inhalt dieser Meldung lautet:

VERMISST !!! VERMISST !!! VERMISST!!! BITTE TEILEN!!
Mein Hund Layca wurde in der Nähe vom Rosenthal zwischen 17-18 Uhr einfach geklaut !! Sie lief neben mir und dann kam ein Mann Zwischen 30-40 Jahre sehr kräftig gebaut und hat sie mitgenommen ich bin ihm hinterhergerannt hatte keine Chance dann kamen 2 Radfahrer und hatten Hilfe angeboten sind ihm hinterhergefahren und als sie wieder kamen haben die mir ein Kennzeichen ****** gesagt habe es bei der Polizei angegeben die meinten so ein Kennzeichen gibt es nicht !!! Dann meinten sie das es in Leipzig / Halle eine Hunde Maffia gibt !!! Ich hoffe ihr könnt mir alle helfen Layca ist 3 Monate alt ist grau am Bauch weiß und die zwei Hinterpfoten auch etwas weiß !! Der Hund ist registriert und brauch diese Woche seine Impfung die Tier Ärzte wissen größt teils Bescheid !!!! TEILEN
Passt auf eure Hunde auf
Und bitte helft uns !!
Und Meldet euch FINDERLOHN GIBT ES !!!

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Diese Suchmeldung ist zur Stunde (05.08.2015, 16 Uhr) knapp 70.000 Mal verteilt worden. Einzig unbestätigt ist die Angabe um eine angebliche “Hundemafia”. Hier teilte uns die Polizei Leipzig direkt mit, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinerlei Anhaltspunkte oder andere Hinweise auf eine „Hunde-Mafia“ in ihrem Zuständigkeitsbereich gibt.

Bestätigung durch Polizeimeldung

Eine Pressemeldung der Polizei vom 04.08.2015 bestätigt nahezu alle Angaben dieser Statusmeldung.

Hund gestohlen 

Ort: Leipzig-Zentrum, Leipziger Auewald/Zoo
Zeit: 03.08.2015, gegen 18:45 Uhr

Mit seinen zwei Hunden befand sich ein Leipziger (21) auf seinem Abendspaziergang im Auewald. Dort begegnete ihm ein unbekannter Mann, der auf einen seiner Hunde zulief, sich diesen mit den Worten: „Ach, wie süß“ schnappte und flüchtete. Der Bestohlene lief hinterher, holte den Dieb ein, der ihn jedoch attackierte, zu Boden stieß und weiterrannte. Der Geschädigte rief um Hilfe. Es meldete sich auch gleich ein Zeuge, der dem Hundedieb folgte. Mit nunmehr einem Vierbeiner ging der Mann zur Polizei und erstattete Anzeige. Nach seinen Angaben ist der Täter 35 bis 40 Jahre alt, 1,75 m bis 1,80 m groß, hat blonde, kurz rasierte Haare und trug ein schwarzes T-Shirt mit weißem Schriftzug im unteren Rückenbereich. Bei dem gestohlenen Hund handelt es sich um einen grau-weißen „Catahoula Blueline“-Mischling. Das Tier wurde am 01.05.2015 geboren und ist somit noch ein Welpe. Der Hund hat drei felllose Punkte an den hinteren Beinen und die hinteren Pfoten haben weiße Spitzen. Dem jungen Mann entstand Schaden in Höhe von ca. 700 Euro. Die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls wurden aufgenommen. (Hö)

(Quelle: Polizei Leipzig)

Weitere Pressemitteilungen:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady