-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Lübeck: Am Freitagabend (13.01.2017) wurde auf dem Autobahnrastplatz Sereetzer Feld eine kleine, ältere Hündin aufgefunden.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der weibliche Jack-Russel-Terrier mit der ergrauten Schnauze war mit einem roten Strick auf dem Rastplatz angebunden.

Eine 58-jährige Lübeckerin, die dort gegen 20.15 Uhr einen kurzen Stopp einlegte, entdeckte den zitternden, offensichtlich ausgesetzten Hund und brachte ihn in das Lübecker Tierheim.

Dort wurde festgestellt, dass es sich um eine 11 bis 13 Jahre alte Hündin handelt und dass es sich bei den auffälligen Rötungen und Verkrustungen auf dem Rücken um eine Allergie handelt.

hundsereetzerfeld
Quelle: presseportal.de – zurückgelassener Jack-Russel-Terrier

Vonseiten des Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz wird wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Die Ermittler bitten unter Tel.: 04524 – 70 77-0 um Hinweise, die bei der Feststellung des Besitzers der Hündin hilfreich sein können.

Möglicherweise ist auch jemandem ein Fahrzeug aufgefallen, das zur oben genannten Zeit von der Autobahn A1, Fahrrichtung Fehmarn, in Richtung Rastplatz abgebogen ist oder von dort wieder auf die Autobahn fuhr.

Vermerk:

Der Hund ist mittlerweile nicht mehr im Tierheim. Die Finderin hat sich des zutraulichen Vierbeiners angenommen.

Quelle: Polizei Lübeck